Sonntag, 30. August 2009



Rosengedicht

von Annegret Kronenberg





Geliebte Rose,


beide wissen wir,


dass unsere Zeit nicht


ewig währen kann.


Noch verzaubert dein


Duft die Sinne, schenkt


deine anmutige Schönheit


himmlische Wonnen.


Doch am frühen Morgen,


wenn alles noch ruht,


schimmern in deinen Augen Tränen,


und wir wissen beide , warum.






Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Foto und ein schönes Gedicht. Es stimmt mich allerdings ein wenig traurig. Hab noch einen schönen Restsonntag.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. ach wie herrlich entspannend das sit !!! schönen Abend dir !!! herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschönes Gedicht*** Danke!:-)
    Lw Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.