Sonntag, 5. September 2010

Vom Sperrmüll gerettet und jetzt?


Man(n) war gestern nicht sehr begeistert, als ich aus dem Kofferraum dieses Tischchen herauswuchtete!
Sieht es doch noch recht unansehnlich aus, aber ihr Mädels wißt ja, was die Farbe weiß aus den Verzierungen und Bogenkanten machen kann! Und genau so hab ich es vor!
Es steht ein wenig windschief da, aber nun heißt es wohl abschleifen und pinseln, wer kann mir denn da mal Tipps geben?




Und ----- mal ehrlich, hätter ihr DAS stehen lassen?
Es darf nur erstmal im Gartenhäuschen stehen das arme Ding.. bis ich es verwandelt habe!;o)))
Also, wer mir ein paar gute Ratschläge geben kann, nur her damit!!

Kommentare:

  1. hi! nein, ich hätte es auch mitgenommen!!! abschleifen und lackieren...........geht doch relativ schnell.........und danach!!! darf es bestimmt auch in die wohnung!!! liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie schön, das hätte ich auch nicht stehen lassen. Schade das so etwas nicht bei uns rum steht. Gratuliere zu dem schönen Stück. Bitte nicht vergessen zu zeigen wenn es fertig ist, bin schon ganz neugierig drauf. Noch einen schönen Sonntag wünscht euch --Dirk--

    AntwortenLöschen
  3. Nein, das hätte ich auch nicht stehen lassen, liebe Cornelia. Sieht toll aus und in weiß kann ich es mir richtig gut vorstellen (aber ich weiß, Männer sehen das anders ;-)).
    Tipps kann ich dir leider nicht geben, könnte eher selber noch welche gebrauchen für diverse Vorhaben.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, dieses Tischlein hätte ich auch gerettet*schwärm*
    Das Thema mit den Männern hatten wir ja gestern schon.
    Ich schleife auch immer ab und lackiere.
    Manchmal lasse ich mich auch dazu hinreißen und nehme Anlauger, dann muß man nicht schleifen.
    Viel Spaß, ich bin auf das Resultat gespannt.
    Glg sendet dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Das muß man einfach mitnehmen, das darf doch nicht zerschreddert werden.
    Ich würde es sehr vorsichtig abschleifen, für so kleine diffiziele Stellen habe ich einen Dremel, der hat Miniaufsätze, ideal für sonst unerreichbare Stellen, ansonsten hab ich die Schleifmaus, die ist auch ideal und man macht sich die Finger nicht so kaputt. Ich denke erstmal mit einem körnigeren Papier und dann nochmal mit ganz feinem.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  6. Nein das hätte ich auch nicht stehen lassen.
    Das ist ja so schon ein kleines Schmuckstück, ich bin gespannt wie es aussieht wenn du es erst mal einer Schönheitsbehandlung unterzogen hast.

    Lieben Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Fund, liebe Corenelia ;o)!Klar, dass der mit musste!Tja, also schleifen und lackieren !Die Tischplatte würde ich mit einer kleinen Rolle rollen, nicht pinseln.Falls es beim ersten Anstrich (was bei dem dunklen Holz wahrscheinlich ist) nochmal leicht anschleifen und nochmal drüber.Neben Schleifpapier gibt es auch "Matten" mit denen man schleifen kann.Wie die genau heißen weiß ich leider nicht.Die benutze ich jedenfalls immer für Verzierungen, weil sie nicht so starr wie Schleifpapier sind.Das wären meine Tipps ;o), gibt aber bestimmt noch andere.Viel Spaß dabei und ich bin auch schon sehr gespannt ;o)!Alles Liebe, petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. wow, cornelia!
    wer ist da wohl nicht dankbar, wenn er solch hübsche teile herrenlos (oder frauenlos?) am straßenrand herumstehen sieht… bei mir jedenfalls dürfen die sofort mit ins warme, werden aufgepäppelt, lieb gestreichelt und - wenn sie sich gut einfügen - sogar auf länger adoptiert… (schmelz weg)
    also an die arbeit: anschmirgeln und aufhübschen (meine empfehlung: eine kleine schaumstoffrolle für die platte)!
    ich wünsche dir superviel spaß und kann mir das ergebnis schon richtig gut vorstellen - wird sicher der hammer!!!
    eine schöne woche und allerliebste grüße, bernadette.

    AntwortenLöschen
  9. Ratschläge habe ich keine, aber war für ein Glück, dass manche Leute nicht erkennen, was man mit so einem alten Teil noch alles machen kann.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. tja, wer hätte das denn stehen lassen können? vielleicht eine, die die viele arbeit abschreckt :-), die noch investiert werden muss, bis das tischchen zum wundervollen traum wird... :-)
    ich bin gespannt auf die "nachher" fotos, grüessli, daniela

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein kleines Schätzchen!
    Den hätte ich auch nicht stehen gelassen.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  12. DAs Tischchen hätte ich auch nicht stehen lassen können und mein Mann hätte da wohl ähnlich reagiert mir Murren. *lach
    Auja in weiß, macht sich das Tischchen garantiert super.
    Bin schon gespannt.
    :-)
    lg
    Angie

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann dir zwar leider keinen Rat geben, weil ich keine Erfahrung damit hab. Aber: hast du gut gemacht, bin gespannt!
    LG
    Gisela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Cornelia, ist das ein süßes Tischlein-deck-Dich, das "bißchen Arbeit" kriegst Du auch noch hin.
    Feier schön in den morgigen Tag, lass es Dir super gut geh'n. Ich denk an Dich, herzlich
    Gabriele.

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen, liebe Cornelia!

    HEUTE IST DIENSTAG - HAPPY BIRTHDAY TOOOOOOOOOO YOUUUUUUUUUU!!!!

    Ich hoffe, Du hast heute frei, laesst Dir Fruehstueck ans Bett bringen und Dich verwoehnen und reich beschenken!!! :-)

    Alles Liebe, viele guten Wuensche & froehliche Gruesse senden Dir die Masons x

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.