Mittwoch, 10. August 2011

Es war einmal....das Märchen von der Kaffedose






Ja, es war einmal eine schöne große Kaffedose aus fester Pappe; die beherbergte einen ganzheitlichen, okölogisch völlig einwandfreien, das Gewissen beruhigenden und fast schon gesunden Kaffee, der auf eine bemerkenswerte Weise hergestellt und veredelt wurde.
Es gab ihn in verschiedenen Sorten, deswegen waren auch die Dosen auffallend bunt, ja sogar in silbern war der Edelste gewandet.

Doch wie es sich mit solch ganzheitlichen Produkten gelegentlich verhält, so war es auch hier... beim Anblick des Kilopreises, der für dieses fast schon überirdische Produkt verlangt wurde, wurde auch dem geneigtesten Umweltschützer und Gesundheitsapostel ganz unökologisch schlecht und er wechselte die Regalseite, um den ganz normalen, immerhin fair gehandelten Kaffee in seinen Wagen zu befördern.
Nun haben aber jene hochsensiblen und ganzheitlich unbedenklichen Lebensmittel eine kürzere Haltbarkeit als die gewöhnlichen Produkte, all dieweil sie ja ohne jegliche störende Chemie oder sonstige Ausrüstung gegen den normalen Zerfall daherkommen.
 Da sich nun der Aktionsstand im Kaufhaus mit den hübschen Dosen nur zaghaft leerte, der Verfall aber immer drohender im Raume stand, sah sich der Kaufmann gezwungen, seine Bestände zu geradezu lächerlichen Preisen unter das gewöhnliche Volk zu werfen.
Zu den Beobachtern dieses Spektakels gehörte natürlich ich, die ich diese Dosen schon des Längeren mit einer von Bastelleidenschaft geprägten Begierlichkeit anschmachtete und nur auf die Gelegenheit wartete,  die Beute möglichst umfänglich zu sichern.
Just in der Woche des Preisverfalls konnte ich immerhin drei Dosen mein Eigen nennen und mich dem Genuss hochgradig gesunden Espressos hemmungslos hingeben, bis ich die leeren Papphülsen triumphierend in meinem Nähzimmerchen aufbauen konnte.

Da standen sie nun und harrten der Dinge und Bestimmungen, die kommen sollten.



Geplant schon lange war ein Turm - ein Rapunzelturm...  aber erst als ich die wunderhübsche Datei aus der Feenwerkstatt erworben hatte, konnte das Vorhaben Form annehmen und nun............ nach einigen Mauerproblemen mit Filz und Wolle durfte sich  das Rapunzelchen endlich  häuslich darauf niederlassen!








Ökologisch unbedenklicher Wollfilz umkleidet nun den Turm, der ganzheitlich von mir und meinem Maschinchen bestickt wurde..... und das Rapunzelchen möchte sich nun auf ein Kinderzimmer freuen, in dem es von lieben Kindern freundlich bespielt wird!





So ist das Märchen richtig gut ausgegangen und die Pappdose sogar über eine Wiederverwertung einem neuen irdischen Leben zugeführt worden!

Und die Moral von der Geschicht´?

Wenn ich ganz ehrlich sein soll, so hat mir der Kaffee gar nicht so besonders gut geschmeckt ;o))))) - die handverlesene Röstung der Bohnen traf meine Geschmacksnerven nicht!
Aber ich hab die DOSEN!!!!!!!!!!!!!!!
Und darauf kam es mir an! ;o)))!♥

Kommentare:

  1. Liebe Cornelia,

    der Turm und das Rapunzelchen sind einfach nur wunderhübsch geworden!!!! Ganz ganz großes Kompliment!!! Ich könnte mich glatt verlieben!!

    Liebe Grüße von
    Kitty

    AntwortenLöschen
  2. Darf ich mal gerade... muss mich.. wieder... hochrappeln... Beim Umfallen alles heile geblieben?? Aber ja.. bin auf eine kuschlig weiche Wolke gefallen im Traumland, wo ich solch herrliche Sachen mein Eigen nennen darf!!!
    Oh liebste Cornelia! Was verzauberst du uns denn da schon wieder nicht nur mit großartigen Geschichten sondern erst recht mit wundervollen kleinen Wesen zum Bestaunen und Verlieben!!! Ich liiiiiieeeebe Märchen und erst recht, wenn sie soooo umgesetzt werden :O)
    Zauberhaft!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cornelia , mit einem dicken Grinsen im Gesicht habe ich Deine Geschichte der Pappdosen gelesen!
    Ich bin da genauso veranlagt wie Du und kann an hübschen Verpackungen auch sehr schlecht vorbeigehen. Manchmal zwingt mich aber der hohe Preis des Artikels dazu meine Besitzgier etwas zu zügeln und auf günstigere Bedingungen zu warten.
    Manchmal lohnt sich dies ja, wie man bei Dir gesehen hat.
    Ein zauberhaftes Rapunzel hat einen wahrhaft königlichen Turm bekommen, da kann dann auch der Königssohn nicht mehr weit sein!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß. Rapunzel ist ja sooo goldig. Ich glaube, ich bleibe hier ein bisschen und blättere mich mal in aller Ruhe durch Dein Blog.
    Ach ja, und herzlichen Glückwunsch zu den erstandenen Dosen ;-)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Cornelia,

    was für eine wunderbar formulierte Geschichte und was für eine schöne Rapunzel nebst Turm ♥ ♥ ♥!!!
    Damit hast Du mir heute wirklich den Tag versüsst!!

    Allerliebste Grüße

    Gaby (die zunehmend nervös wird, aufgrund des rasch näher kommenden Abflugtermins...)

    AntwortenLöschen
  6. Wie war das mit der Nachhaltigkeit...? Diese hier ist nicht nur ganz süß verwirklicht, sondern auch noch was für die Sinne ;-)
    Liebe Cornelia,erstaunlich, was Du alles im Auge behälst, wenn Du einkaufen gehst. Ich glaube, Du denkst bei allem mindestens einen Schritt weiter ;-))))
    Dein neues Kunstwerk ist wieder herrlich geworden, Du hast Deine Traumvorstellung super hingekriegt.
    Liebe Grüße und weiterhin frohes Schaffen,
    Gabriele.

    AntwortenLöschen
  7. so eine schöne Geschichte :)
    und Rapunzel in ihrem Turm ist traumhaft schön, ich hoffe sie findet ein schönes und liebes Zuhause

    ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Ach Cornelia,
    Du scheinst auf Deinem Kurzurlaub von vielen Musen geküsst worden zu sein ;o)
    Ganz zauberhaft Dein Rapunzelchen ❤
    ...natürlich auch der Turm und das Einhorn

    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  9. da kann man -besser Frau- ja garnicht anders, als begeistert zu sagen: Wunderschoen!! Tolle Idee und wieder ein bezauberndes kleines Pueppchen!

    AntwortenLöschen
  10. Gut gemacht Cornelia, frau muß nur warten können und du hast ein tolles Ergebnis erzielt.
    Eine richtig schöne Geschichte und ein bezauberndes Rapunzel.
    Liebe Grüße Annersoe

    AntwortenLöschen
  11. Deine Geschichte erinnert mich an den Kauf meines PIP-Bettüberwurfs. Von Anfang an wusste ich, dass die irgedwann mal runtergeschrieben werden und nach 2-jahrelangem Warten konnte ich zum halben Preis zuschlagen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Conny,
    alles stimmig, ringsherum!!! Das hast du nun wirklich wieder wunderschön gezaubert, Geschichte samt Puppenkind, bin begeistert!
    Sei lieb gegrüßt von
    Deiner Dana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo du Liebe! Ich darf mich auch von ganzem Herzen für deinen soooo so lieben Kommentar bedanken!!! Auf dem letzten Foto hat Klein-M ;O) gerade einen halbstündigen Mittagsschlaf gehalten... mehr ist hier nicht mehr drin und möchte man sie vor 10 Uhr ins Bett bekommen auch besser nicht mehr angedacht...
    Das Marienkäferkissen habe ich tatsächlich erst vor 2 Wochen auf dem Flohmarkt erstanden für nur 1 Euro!!! Es ist so toll erhalten, nicht wahr?? Ich konnte einfach nicht daran vorbeigehen und die Frau die es verkaufte war so lieb! Da hat es mir gleich doppelt Freude gemacht!
    Aber in der Tat habe ich das Gefühl, es hätte schon immer zu mir gehört, denn irgendwie meinte ich als Kind auch ein solches besessen zu haben.. muss mal meine Mama fragen...
    Ich habe gerade ein wenig Freizeit, Mariechen ist nämlich alleine mit dem Papa zum Spielplatz gegangen.. ich brauchte mal ein bisschen Pause ;O) Tut auch mal gut :O) Werd mir jetzt noch einen Cappuccino machen und dann noch ein bisschen aufräumen... müsste ja eigentlich noch bügeln.. aber das ist immer so ... bääääähh.. ;O)

    Ich schicke dir ganz ganz herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Deine Hartnäckigkeit hat sich ja wirklich gelohnt. So könnte es mir auch gehen. Das Rapunzelchen ist supersüß und der Turm ist richtig toll gweworden!!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  15. Einfach köstlich......und wunderschön: Deine Geschichte, der Turm und erst recht das Rapunzelchen.
    Ja, Hartnäckigkeit zahlt sich manchmal aus.
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Restwoche wünscht
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  16. Ganz zauberhaft!!!

    Ich freu mich schon so auf das Päckchen!
    Hoffentlich kommt es morgen an.
    Melde mich dann.
    Aber mittags gehe ich ins Backhaus.
    Werde allerdings nur ganz wenig backen, da wir nur einen kleinen Gefrierschrank haben.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    und grüße ganz herzlich,

    Biene

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Cornelia,
    auch bei Rapunzel ist wieder alles so wunderbar stimmig.
    Da werden nicht nur Kinderaugen groß.

    Die Geschichte, wie Rapunzel zu ihrem Turm kam, hast du sehr nett geschrieben.

    Liebe Grüße schickt dir
    Karin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Cornelia
    Turm und Rapunzel sind einfach zauberhaft schön! Super!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Cornelia,
    ach war deine kleine Geschichte schön. Aber was danach kam - Rapunzel in ihren wunderschönen Turm - übertraf mal wieder alles.
    Die wirst du wohl nicht lang dein Eigen nennen können:-)
    Ganz liebe Grüße,
    Manu

    AntwortenLöschen
  20. Ach, Cornelia, was für eine herrliche Geschichte - hab sehr gekichert und mir alles bildlich vorgestellt, wie du da um die kostbaren Döschen schleichst ;)))!!! Ja, so ist es leider oft......man begehrt etwas (auch ob seiner wundervollen Verpackung;) und dann stellt sich heraus, dass es soooo toll gar nicht ist!!! Aber was du da gezaubert hast, ist sowas von süüüüüüüüß!! Ich bin entzückt, von deiner allerliebsten Rapunzel, was für ein zauberhaftes Geschöpf!!!! So hat es - wie in jedem Märchen - doch noch ein Happy End gegeben!!! Ich hoffe sehr, es geht dir gut und ich schick dir allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine schöne Geschichte ;O) Der Turm mit Rapunzel sind wieder mal ♥allerliebst geworden! Da hast du wirklich ein gr0ßes Talent!
    Ganz liebe Grüße,
    Tini

    AntwortenLöschen
  22. Oh so heiss begehrt und dann solch eine Enttäuschung was den Geschmack betrifft....aber Du hast die Dosen,also lass den Kaffee Kaffee sein, hauptsache Rapunzel hat einen ganz wunderbar gefilzten und mit Rosen bestickten Turm nicht wahr!
    Was für eine Geschichte, liebe Cornelia, habe ganz arg schmunzeln müssen beim lesen ;)
    Dann möchte ich Dir noch kurz bescheid geben, das dein herziger Brief samt leckerem Inhalt hier wohlbehalten angekommen ist. Das Herz sieht noch viel schöner aus, als auf dem Bild :))
    sei ganz herzlich gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  23. OH, was für eine reizende Geschichte.
    Ich höre jeden Tag Kaffeegeschichten(mein Mann arbeit bei einer Kaffeefirma) aber diese war seit langen die schönste und dann noch Rapunzel das Märchen finde ich einfach toll.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  24. Wozu Kaffeedosen doch gut sein können! Einen tollen Turm hast Du da für Rapunzelchen gezaubert!
    Und Deine Geschichten dazu sind immer wieder eine so große Freude zum lesen!

    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Cornelia

    Das Rappunzel ist zuckersüss und ich bewundere dich grenzenlos. Ich hoffe dass es ein schönes Plätzchen findet und bespielt werden kann.

    Einen schönen Tag und herzliche Grüsse

    Regula

    AntwortenLöschen
  26. Oh wie süß, ein ökologisch unbedenklicher Rapunzelturm! Herrlich!!!
    Wunderbar gelungen, toll!
    Ganz liebelige LillGrüße

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Cornelia,
    ist das süß geschrieben! Und das Ergebnis ist einfach nur märchenhaft schööööööööööööööööööööööön!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  28. liebe Nele, ich trinke keinen Kaffee, aber der Turm ist ein spitzen Weiterverwertungsprodukt, toll !!!
    liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  29. Hihi! Das hast Du aber wunderschön erzählt. Da musste ich schon schmunzeln. Außerdem finde ich die wiederverwendung sensationell. Seit längerem beherberge ich nämlich gerade solche Pappdosen, die ich mit meinem Messi-Gen nicht entsorgen wollte, aber nicht so recht wusste, was ich denn damit anstelle. Ich könnte Dich drücken. Danke!!! Dein Rapunzel ist wieder mal zauberhaft..

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  30. Die Moral ist ja wieder mal das beste an der Geschichte.
    Ach, deine Rapunzel ist ein wahrlich zauberhaftes Wesen.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  31. Hast du meine Mail schon gelesen?
    Das Rosenkind ist angekommen.
    Ein Traum!!!
    Viel schöner als auf deinen Fotos!
    Sowas muss man einfach sehen!!!

    Ganz liebe Grüße,

    Biene

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.