Montag, 19. September 2011

kleine Randnotiz zum Kopfschütteln......

....... bei meinen Recherchen zur Katzenherkunft habe ich eben erfahren, dass genau an diesem Samstag ein weiteres Babykätzchen zwei Straßen weiter aufgefunden wurde, auch so klein.
Da hat jemand zwei (oder vielleicht noch mehr) Katzenkinder einfach "entsorgt".
Ich bin mal wieder sprachlos..................................!

Kommentare:

  1. Bei sowas könnte ich vor Wut Gift und Galle spucken. Unmöglich sowas, das macht mich richtig sauer

    AntwortenLöschen
  2. Eine Sauerei ist das! Wir waren am Wochenende im Tierheim und diese ganzen treuen Tieraugen, die einfach nur mitwollten zerreissen einem fast das Herz! Und dann einfach entsorgen...Unglaublich
    Folg deinem Herzen! Liebe Grüsse
    Lotta

    AntwortenLöschen
  3. ....ich auch, ob soviel Blauäugigkeit.

    AntwortenLöschen
  4. ...grad deswegen könnt ich den nicht mehr weggeben!
    Wenn man sieht wie wohl er sich bei Dir fühlt und wie dankbar er das alles annimmt - wie im Katzenparadies!!!
    Ich muss mir andauernd die Bilder anschauen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Cornelia,

    ich habe gerade erst deinen kleinen Untermieter entdeckt. Ich verstehe, dass man an den sein Herz verlieren kann. Traurig ist, dass diese Kleinen ausgesetzt wurden.

    Es wird wohl aber schwierig, ihn zu behalten, wenn euer "Chef" so ein Kater-Theater macht. Ich hoffe, dass du eine Lösung findest...

    Sei von Herzen gegrüßt

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ohne Worte und ganz doll Kopf schüttel. Das macht einen doch echt traurig und wütend.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das kann ich auch nicht verstehen....
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Schrecklich,die armen Tierchen

    Lieben Gruß
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Ich sitze hier mit offenem Mund! Menschen gibts! Die sind schlimmer als jedes wilde Tier!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Was les ich denn hier blos....habe leider deinen vorhergehenden Post auf Grund von Abwesenheit nicht mitbekommen, aber das hier sagt ja wohl Alles!!!!
    Tja erst muss unbedingt ein Tier her und wenn man dann merkt das es mit Arbeit und auch Verantwortung verbunden ist, passiert sowas!!
    Ist das Kätzchen denn und Dein oder suchst Du ein passendes Zuhause, liebe Cornelia??
    ungläubige Grüße von
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja echt der Hammer und macht mich sprachlos und wütend!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ja, solche "Menschen" gibt es.
    Sie entsorgen ihre Katzen(kinder)...
    ersäufen sie, ersticken sie, setzen sie aus.
    Schrecklich!
    Der Kleine hat ein gutes Leben verdient.
    Wer weiß, was er schon mitmachen hat müssen.
    Ja, folge Deinem Herzen, unbedingt!
    LG von Luna
    PS:
    Einer Bekannten in Südtirol ist auch so ein Katzenbaby zugelaufen..es hatte sich im Kühler von einem Auto versteckt.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cornelia,
    das Tierchen ist allerliebst. Wenn man sieht, wie die Menschheit mit unseren Tiergeschwistern umgeht, könnte man glatt den Glauben verlieren. Damit dies nicht geschieht, schaut man am besten auf Menschen, die Tieren helfen und ihnen mit Liebe begegnen und so wenigstens einiges von dem wiedergutmachen, was diesen Geschöpflein woanders angetan wird.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  14. War ein paar Tagen bzw. Wochen nicht in der Blog Welt unterwegs und habe deshalb erst heute deinen Blog wieder besuchen können!

    Ja, das ist so ein Mist mit dem Aussetzen der Katzen. Ich habe ja deshalb 4 Miezen (die verstehen sich im übrigen aber bestens). Da ich im Tierschutz tätig bin, habe ich auch einen Fall - bereits seit 1. Aug. dem Veterinäramt gemeldet!! Leider tut sich da nicht wirklich was. Keine Ahnung, ob die Mieze noch lebt :( - die Besitzer haben sie vernachlässigt (auch eine Handvoll Mieze) ... hätte ich sie doch nur eingepackt und lieber eine Anzeige wegen Diebstahl bekommen .... Mich packt jedesmal die Wut, wenn sich Menschen Tiere anschaffen, sie aussetzen oder sie einfach (auch in der Wohnung) ihrem Schicksal überlassen. Ihr glaubt gar nicht, was ich so alles mitbekomme, seit ich beim Katzenschutz und Tierheim helfe ....

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.