Donnerstag, 29. September 2011

Nachschub




Hallo Mädels,
heute erreichten mich einige schöne Dinge, die viele neue Projekte versprechen.. ;o))))

allem voran der wunderschöne, kuschelweiche Rosenfleece und ein ganz tolles Nähbuch, in dem wirklich pfiffige Ideen vorgestellt werden.

Pilze müssen ja auch immer noch sein...;o)))





Dann natürlich Wollfilz...


....an der Menge könnt ihr sehen, dass ich vor Weihnachten noch viel zu tun habe, die Bestellungen trudeln zu Hauf ein und ich werde wohl die nächste Zeit gut beschäftigt sein ;o))))).
Für heute schon wieder ein herzliches Tschüß, ich bin bei der herrlichen Wärme noch ein wenig im Garten.......

Dienstag, 27. September 2011

Der schönste Moment meiner Arbeit.......




.....ist jedesmal dann, wenn ich ein Püppchen zum "Leben erwecke", das heißt, wenn ich das Gesicht sticke, um dann aus einer "Trikotkugel" ein kleines Wesen zu erschaffen.
Das ist jedesmal ein so schönes Gefühl, weil dann die Kleidung und jedes Accessoire persönlich werden.
Und da das Sticken im Gegensatz zum Malen immer ein wenig anders ausfällt, wird aus jedem Püppchen eine kleine, individuelle Persönlichkeit, die ihr unverwechselbares Gesicht hat. Viele Kunden behaupten sogar, dass es diese oder jene Ähnlichkeit mit lebenden Personen gäbe; ich habe das auch schon festgestellt und mich teilweise sehr amüsiert!
Hier bei diesen Beiden, die ganz frisch aus der Zwergenwelt gekommen sind, sieht man  ganz deutlich, wie unterschiedlich die Gesichter ausfallen können, Sina, das zarte Wichtelmädchen und Peter, der fesche Almbub. .

Almbub Peter ist übrigens ein ganz rustikaler Bursche, ich habe ihm eine echte Lederhose genäht, ganz typisch verziert und ich finde, er passt genau in die Wies´n Zeit;o))


Während Sina eine ganz liebe Wichtelfee ist, die kuschlig weich und schön rosa gute Laune bringt


                                                                 ♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣

Die letzten Tage waren sehr arbeitsintensiv und ich kam überhaupt nicht auf eure blogs, bitte seid mir nicht böse, dass ich mich nicht bei euch melde, aber derzeit stehen viele Veränderungen bei uns an und ich kann nicht so viel Zeit am PC verbringen, wie ich gerne möchte.

                                                                ♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣
Sicher wollt ihr wissen, was aus unserem Katerchen geworden ist. Es ist mittlerweile in gute Hände gekommen, worüber ich sehr froh bin; hier ging es aus mehreren Gründen einfach nicht, und schlußendlich hat unser Sohn auch noch ziemlich allergisch auf seine Haare reagiert.



Ihr könnt euch denken, dass ich viele Tränen vergossen habe, als ich es abgeben mußte, es tat mir so weh, aber es gab keine Alternative. Es war auf jeden Fall ein besonderer Kater, der mir ganz viel Freude gemacht hat.

Nun schau ich aber mal kurz auf eure blogs, und hoffe, ihr bleibt mir treu, auch wenn ich nicht so oft bei euch bin!!!!!

Mittwoch, 21. September 2011

Ein UFO aus einer anderen Zeit!




Hallo Ihr Lieben,
heute mal nichts vom Kätzchen, obwohl es jede Menge zu berichten gäbe, aber heute MUSS es mal was Anderes sein... also....
ganz früher, als ich zur Schule ging, durften wir im Unterricht stricken; das hatte auch damit zu tun, dass wir am Mädchengymnasium Fächer wie Textilkunde und Textile Technik als Unterricht hatten, und so konnten unsere Lehrer es nicht verhindern, wenn wir unsere Arbeiten während der Mathestunde fertig stellten;o)))
Ganz früher habe ich Islandpullover in allen Varianten gestrickt, diese, die so schöne Muster in umlaufender Passe haben. Aus original Lopi-Islandwolle.

ich bin die Mittlere ;o)))



Ein großes privates Projekt war ein Alpakapullover, dessen Anleitung in einer Brigitte in den End-70-er Jahren veröffentlich wurde.



Der Pullover, den ihr hier seht, stammt wirklich und wahrhaftig von mir, feinstes Alpakagarn und dann diese kleinen Norwegermuster..... (was mal wieder beweist, dass ich besser stricken kann als häkeln ;o)))





bis zur Passe mit einem Ärmel habe ich es geschafft, dann stellte ich fest, dass ich viel zu fest gestrickt hatte und der ganze Pullover zu eng geworden wäre. Aufmachen geht bei dem feinen Garn nicht also............

..........ja also, das kennt ihr: man verliert dann die Lust!
Über 30 Jahre liegt dieses unvollendete Teil schon in der Tüte, und nun hat es eine Renaissance erlebt:
Als Poncho von Nayra, dem Inkamädchen.
Es hat mich schon Überwindung gekostet, die Schnitte zu setzen, aber was hätte ich tun sollen.......... noch 30 Jahre warten? Ich habe erstmal den Ärmel geopfert und ich finde, Nayra steht der Poncho ausgezeichnet.


Nayra ist ein richtiges Andenkind, das nun ein neues Zuhause sucht.
Das Nähen hat viel Zeit gekostet, da ich immer nur dann etwas tun konnte, wenn klein - Katerchen schlief; die Tage mit ihm sind sehr anstrengend, weil der kleine Racker überall ist, in den Blumen, in der Deko, im Regal, auf dem Vorhang.. man kann ihn keine Sekunde aus den Augen lassen.
Wie es mit ihm und uns weitergeht, wird sich wohl morgen entscheiden. Ich werde berichten...

Für heute ganz liebe Grüße und herzlichen Dank an euch und euer Interesse!Bitte seid mir nicht böse, dass ich derzeit fast nicht kommentiere, die Tage sind ausgefüllt mit Cat-sitting!

Montag, 19. September 2011

kleine Randnotiz zum Kopfschütteln......

....... bei meinen Recherchen zur Katzenherkunft habe ich eben erfahren, dass genau an diesem Samstag ein weiteres Babykätzchen zwei Straßen weiter aufgefunden wurde, auch so klein.
Da hat jemand zwei (oder vielleicht noch mehr) Katzenkinder einfach "entsorgt".
Ich bin mal wieder sprachlos..................................!

Sonntag, 18. September 2011

diese Hand voll Kätzchen




 beschäftigt meine Gefühle jetzt gerade die ganze Zeit!! Danke an euch Alle, die ihr so lieb mitfühlt und so herzliche Kommentare abgebt; es ist nicht gerade einfach, sich zu entscheiden- denn NATÜRLICH möchten unsere Kinder den Kleinen behalten. Er ist wirklich nur eine Handvoll Kater, ein Baby, das so herzzerreissend weinen kann, wenn ich nicht bei ihm bin und das am Liebsten den ganzen Tag an mir dran gekuschelt sein möchte. Und der schwarze "Herr" des Hauses?
Der verschwand gestern knurrend, fauchend und tief beleidigt im Garten, ließ sich nicht mehr blicken und kam erst heute morgen wieder, als er offiziell keinen Rivalen erblicken konnte. Männer halt, das ist wohl das Problem, er fühlt sich hier als Hausherr aller Etagen und das soll ihm mal keiner streitig machen.
Leider klappt der "Welpenschutz" überhaupt nicht.
Ich kann euch nun nicht sagen, wie das hier weitergeht... mein Herz sagt etwas Anderes als mein Verstand, das kann man bei den süßen Bildern sicherlich nachvollziehen.





Er ist ein richtiger Wirbelwind, und man kann nur Bilder von ihm machen, wenn er schläft!!
Sollte sich jemand in ihn verlieben wäre ich auch bereit, einige Kilometer zu fahren, nur um zu wissen, dass er in gute Hände kommt......

Noch immer ganz verwirbelt im Kopf grüße ich euch herzlichst,

Samstag, 17. September 2011

Findelkind am Samstag










Katzen begleiten schon von jeher meinen Weg, es scheint, sie merken,  dass ich sie liebe und gern um mich habe. Alle Katzen, die ich je besaß, sind mir stets zugelaufen. Sie waren immer plötzlich da und gingen nicht mehr weg!♥

Eigentlich wollte ich euch Bilder vom Ausflug zum Waschhäuschen zeigen, wo ich heute spontan mit Sylvia vom blog home and Inspiration war, aber es kommt ja immer anders: von einem jämmerlichen Miauen aus unserer Hecke magisch angezogen, erblickten Sylvia und ich ein kleines Kätzchen, das ganz hoch oben drin saß und sich auch nicht mehr herunter traute. Ein rot weiß gestromertes Katerchen, das soo süß ist, noch ganz klein, höchstens 8 Wochen alt.

Hunger hatte es natürlich tüchtigen, und nun spielt es hier bei mir im Arbeitszimmer, weint zwischendrin jämmerlich und unser Kater schimpft und faucht böse vor der verschlossenen Türe.
Keinem der Nachbarn gehört es. Tja, was tun??????
Ich bringe es gar nicht fertig, es ins Tierheim zu bringen, aber behalten kann ich es auch nicht, unser Benji ist fürchterlich böse und eifersüchtig.
Und wenn ich dran denke, dass ich bald für eine Weile nicht da bin, gefallen mir die Aussichten auch nicht, dass der kleine Schatz hier wieder vertrieben wird. Aber er ist soooooooooo süß!
Jetzt schläft er und schnurrt ganz leise vor sich hin...♥



Mhhhmmm, ich bin echt am Grübeln.
Die Bilder vom Ausflug gibt es morgen und vielleicht heute abend bei Sylvia!


Ratlose Samstagabendgrüße,

Freitag, 16. September 2011

Immer noch wie Weihnachten ist es bei mir










..... denn ich durfte schon wieder zwei so tolle Päckchen auspacken!!!
Vorgestern kam hier eine große Kiste voller Geschenke an, von der lieben Alex; sie hatte alles so "pretty organized", dass es eine helle Freude war.....







Jede Menge Stoffe, Borten und Bänder, ein wunderschönes vintage-Vorratsglas, Mitbringsel aus dem nahen Ausland, dazu jede Menge Notizbücher für meine Geistesblitze!!!!


Lauter so liebevolle Kleingkeiten, die mein Herz haben hüpfen lassen, Danke liebste Alex, das wird alles sorgsam in Gebrauch genommen ;o))♥
Und gestern kam mein Hauptgewinn von silvia little white cottage!!!!!
Die neue GreenGate Kollektion gefällt mir ja so gut und ich habe einfach mal bei ihrer Verlosung mitgemacht, wo es den tollen Puderzuckerstreuer zu gewinnen gab... und...Bingo, ich hab ihn!!!!!!!!!*Freude über Freude*
Ist er nicht "zucker"süß?




Die liebe Silvia hat mir noch das passende Geschirrtuch dazugelegt plus  ganz süße Karten, und im neuen Katalog kann ich schmökern und überlegen, was ich mir dazu noch leisten werde!!
Das wird bestimmt noch ergänzt!;o)))♥
Liebe Silvia, das ist ein wunderschönes Geschenk, ein traumhafter Gewinn, ich danke dir von Herzen!!!
Zumal wir hier GG gar nicht bekommen, das gibt´s hier weit und breit nicht.
Ach Mädels, mir gehts richtig gut mit euch!!! Ich danke euch!♥

Derzeit habe ich sehr viel zu tun, viele Aufträge- schon für Weihnachten- trudeln ein und ich habe in den letzten Tagen- auf dringende Bitte einer stillen Leserin,  noch ein Rapunzel genäht, diesmal in rosafarben.


Eine wunderschöne Ausstellung wird bald in der Nähe stattfinden, an der ich teilnehme; davon werde ich euch in Kürze berichten. Dafür habe ich natürlich noch jede Menge zu tun ;o)))
Ich lasse herzlichste Grüße da!!!Habt einen schönen Start ins Wochenende und genießt die Sonne!!!!


Dienstag, 13. September 2011

Im Licht der Abendsonne





...... möchte ich euch endlich die Schätze zeigen, die von euch lieben bloggerinnen zu meinem Geburtstag gekommen sind.
Schaut einmal auf dieses Bild.... sieht doch klasse aus, oder?





nicht nur Karten und Briefe, sondern auch jede Menge Dinge, die so recht mit Liebe hergestellt wurden. Ein Geschenk kam ganz und gar außer Konkurrenz und hat den Vogel abgeschossen.
Könnt ihr es ahnen?
Nein, das ahnt man wirklich nicht. Der Postbote schleppte sich mit einem unglaublich riesigen Paket ab, er konnte es fast nicht tragen, so groß war es. Es kam aus dem Pünktchenglück und was drin war, hat mir echt die Sprache verschlagen: das alte Eisenbettchen von Danas Terrasse! Wenn ihr mich hättet sehen können, wie ich kreischend durchs Haus gelaufen bin, völlig geflasht.


Es stand bisher bei der Dana und war mit Blumen dekoriert und ich fand es so schön; ich bin selbst schon lange auf der Suche nach solch einem kleinen.
Und dann das! ♥♥♥ Wahnsinn.

ABER.... es kam ja noch mehr und ich habe mich so dolle über jedes einzelne Päckchen gefreut!!!!!
Da ich jede Art von Schnickschnack liebe und sammle, freue ich mich zum Beispiel irrsinnig, wenn für mich gehäkelt wird, wie das die liebe Anke und Gabriele getan haben, wenn ich Borten und Bänder bekomme, wie von der lieben Manu, wenn meine Rosenliebe durch Karten und den sagenhaft schönen Kalender von Kathrin  ergänzt wird. Kathrins Kalender mit ihren unvergeßlichen Stillleben ist diesjahr besonders toll gelungen. Respekt für die tollen Bilder!
Die Häkelblümchen und der süße Teller sind von einer stillen Leserin,




und ich habe schon gesehen, dass die Blüten perfekt an das Utensilo von Anke passen!!! liebe Anke, genau meine Farben! Super gewählt.
Danke auch Silke und Sigrid, die hier mitliest, für die lieben Karten und Bilder.
Danke euch allen nochmals von Herzen♥♥♥!! Ich habe hoffentlich niemand vergessen?
Ein ähnlich großes Paket kam von Lony, !!Lony hat mir einen wunderschönen weißen Weidenkranz geschickt, der so fein zum shabby style passt! liebe Lony, er hängt schon und erfeut mich jeden Tag!!!


Dazu noch die vielen mails und Anrufe, und eben auch eure lieben Kommentare.... es war ein wunderschöner Tag für mich!
Der "Erntekranz" ist jetzt, eine Woche danach , immer noch schön, schaut selbst, eben fotografiert; im Hintergrund der Kater, der sich in den letzen Sonnenstrahlen räkelt.




Heute war ich in der Stadt, um Stickmaterial und Wolle zu kaufen; wenn ich im Oktober einige familiäre Sachen regeln muß und unterwegs bin, werde ich an den Abenden hoffentlich endlich mal meine HÄKELprojekte angehen können. ;o))))



Die Farben sind keine Überraschung, es sind halt meine Lieblingsfarben;o))
Da es was zum Anziehen werden soll, habe ich reine Merinowolle genommen!!!
Ich wünsche euch einen schönen gemütlichen Abend und grüße euch von Herzen, machts euch schön, eure

Sonntag, 11. September 2011

Neuer Lesestoff



Flohmarktimpressionen aus Tongeren





Eine liebe Freundin brachte es mir vorbei... das brandneue Magazin aus dem Hause Claire & Eef, "Daphne´s Diary", ein Magazin, das entfernt an die Jeanne D´Árc erinnert, aber dennoch ganz anders ist. Es ist wunderschön aufgemacht, mit vielen Tipps zur Einrichtung in den beliebten Stilen, eine tolle Flohmarktreportage aus Tongeren , viele Rezepte und natürlich auch tolle Einkaufstipps rund um die aktuellen Dekorationen.

Inhaltsverzeichnis
für Shabbyfans gibts  auch jede Menge
und für die Blümchenfans sowieso
Das Herz ist aus der neuen Kollektion, die Farben sind superschön





Wie ich gehört habe, ist es schon so erfolgreich, dass man es kaum noch bekommt!! Also auf Mädels, wenn es euch interessiert, dann schnell schnell.... bei Am***on gab es gestern noch welche...
Einen gemütlichen Sonntag wünscht euch die schmökernde