Dienstag, 18. Dezember 2012

Inspiration und Entspannung


Hallo ihr Lieben,
geht es euch auch so, in der Fülle der weltweiten Ideen spricht einen manchmal etwas so sehr an, dass man es unbedingt auch machen will, in meinem Fall war es der Blick auf ein Foto auf diesem wunderschönen Blog-Aiken House & Gardens.


Bildquelle http://warrengrovegarden.blogspot.de
 Carolyn hat die alte Puddingform so schön weihnachtlich dekoriert, dass ich mich nicht zähmen konnte, es ihr gleich zu tun. 
Hier ist meine Version:


so findet sich immer wieder eine Verwendung alter Schätze, man kann es natürlich auch mit ganz kleinen Förmchen tun:

----------------------♥♥♥--------------------

Einen besonderen Moment der Entspannung habe ich mir am Sonntag gegönnt, ein Workshop im hiesigen Keramikmuseum. Mal etwas nur für mich ;o)))
Schon immer wollte ich mit der hauchdünnen Keramikfolie arbeiten.


hier seht ihr die Folie und die Sterne, die ich einfach ausgestanzt habe..

Wußtet ihr, dass es Keramikfolie gibt, die nur 1,5 mm dick ist und die man schneiden und stanzen kann wie Papier?
Man kann aus ihr wunderhübsche Lichthäuschen zaubern oder auch Sterne, Ausstechförmchen oder andere kleine Teile. Da sie bei 1200 Grad gebrannt wird, ist es leider nichts für den Hausgebrauch, wer hat schon einen Brennofen, der diese Temperatur erreicht.

dieses Lichthäuschen habe ich gemacht, man muß die Folie nach dem Zuschnitt gut wässern, dann werden die Teile mit Keramikkleber aufeinander geklebt. Alles ist extrem fragil, da sehr dünn und wackelig.
Langsam muß das alles trocknen, dann wird es gebrannt.
------♥-----
Mein zweites Objekt war ein Teelichthalter mit Tannenbäumen


die Blasen ziehen sich beim Trocknen zurück

Man schneidet tatsächlich mit der Schere oder dem Cutter aus.
Da die Folie recht wertvoll ist, wird jedes Restchen weiterverwertet,

hier noch ein paar Baumhänger.

Im Augenblick befindet sich noch alles im Museum zum Brennen, wenn die Keramik fertig ist, wird sie schneeweiß. Ich zeige euch dann das Ergebnis, ich hoffe, es klappt diese Woche noch.
Ich stelle mir schon vor, wie schön das Kerzenlicht durch die hauchdünne Porzellanfolie schimmert.
Das war es für heute, ich wünsche euch noch eine schöne restliche Woche, und hoffe, dass ihr im ganzen Vorweihnachtstrubel auch einen kleinen Moment für euch findet.
*****
Ach ja ,ich wollte euch auch noch auf die Verlosung von Lu aufmerksam machen, schaut doch mal auf ihren blog, sie verlost ein süßes Engels-Lampenkleid für die I**kealampe


und freut sich auf eure Teilnahme.





Kommentare:

  1. Liebe Cornelia,
    wow, sind das tolle Sachen! Von der Keramikfolie bin ich völlig begeistert und erst recht, was Du daraus gemacht hast. Die Lichthäuschen sind genial, bin schon gespannt, wie sie aussehen, wenn sie aus dem Ofen kommen. Zu schade, dass man dafür einen Brennofen braucht, für dieses Material und was man daraus machen kann, könnte ich mich nämlich auf der Stelle begeistern.
    Liebe Grüße
    und hab einen schönen und geruhsamen Abend
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cornelia,
    Deine Arbeiten sind so schön. Ich finde es wunderschön, dass Du etwas für Dich getan hast und dann noch mit dem Ergebnis :-)
    Von Herzen wünsche ich Dir ein schönes Fest und einen gesunden Start ins neue Jahr.
    Ganz liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. man sieht es zZ auf sehr vielen blogs und ich finde es auch wirklich schön, auch bei facebook und in Heften habe ich es schon gesehen und gedacht, nachahmenswert, sehr schön liebe Nele, habt eine gemütliche, ruhige Zeit ! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Cornelia,
    endlich bist nun auch Du mal wieder an der Reihe.
    Also dein Nachbau gefällt mir genausogut wie das Original, einfach wunderschön und so schön schlicht!
    Auch deine tollen Keramiken sind einfach klasse. Toll das Du es uns so ausführlich in Wort und Bild beschrieben hast, denn diese Folien kannte ich bisher überhaupt nicht. Ja man kann wirklich sagen:"Bloggen bildet!"
    So meine Liebe ich wünsche Dir schonmal ein ganz wunderschönes, gemütlches Weihnachtsfest das Du hoffentlich im Kreis deiner Familie geniessen wirst. Geniesse die Zeit und lass es Dir gut gehen.
    ganz viele liebe Weihnachtsglitzergrüße schickt Dir
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Deine Kreationen sehen jetzt schon sehr vielversprechend aus! Ich bin schon neugierig auf das fertige Ergebnis!
    L G Petra

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe conni,
    hab ja auch das bild gesehen und toll gefunden, deine puddingform steht ihr in nix nach :) schaut süß aus!!!
    und was du da gewerkelt hast, schaut ja auch spannende und sehr vielversprechend aus. so zart und filigran, die keramik. bin schon gespannt auf's ergebnis.

    glg schickt dir
    die müde dana :o)
    schnarch.....

    AntwortenLöschen
  7. Ohoh....das würde mir auch gefallen....da muß man nicht herumwalken und kneten.
    Daß es sehr filigran ist, ist halt der Nachteil....aber das wird sicher wunderschön, bin schon auf deine Fotos gespannt!
    Das mit der Puddingform gefällt mir auch sehr....hätte ich auch sowas....vieleicht stiebize ich diese Idee auch und gestalte es so, wie ich denke, bzw mit dem, was ich so habe.
    Danke für die Inspiration!

    Viele Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  8. Hello Cornelia,
    I am happy that I was the source of inspiration for your lovely centerpiece.Thank you for the mention and the link to my blog.

    I hope you have a wonderful Christmas.

    Carolyn

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, du Liebe,
    ich konnte mir nicht verkneifen vor dem zu Bett gehen noch kurz bei dir reinzuschauen. Du hast ja wieder so schöne Deko und Basteleien gezaubert. Ich bin gespannt auf die fertigen Keramikhäuschen. Hoffentlich geht nichts kaputt, da wäre zu schade.
    Guats Nächtle Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Cornelia,
    die Puddingförmchen sehen so schön aus! Ich mag es sehr wenn alte Dinge wieder verwertet werden. Und das mit der Keramikfolie kannte ich noch nicht, das würde mir auch gefallen. Toll was man so alles bei den kreativen Leuten finden kann :o)
    Viele liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Cornelia
    Das tönt ja spannend - ich habe noch nie von Keramikfolie gehört!Ich habe ja mal eine Zeit lang intensiv getöpfert und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie vorsichtig man arbeiten muss mit diesem Material. Das sieht ja sehr filigran aus - und ich kann mir vorstellen wie wunderbar dann das Licht durch deine Häuschen scheinen wird! Ich freue mich, wenn du sie vorstellst! Ganz begeistert bin ich auch von deiner Variante mit dem Förmchen! Also deine Variante steht dem "Original" in keiner Weise nach! Ganz toll - du hast einfach ein Händchen dafür!
    Ich wünsche dir und deiner Familie friedliche Festtage und viel "Gfreuts" im Neuen Jahr!
    herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Cornelia,
    alte Backformen liebe ich ja. Schön hast du sie in Szene gesetzt.
    Ganz aufmerksam hab ich deine Erzählungen aus dem Kurs gelesen. Davon hab ich noch nie gehört, aber es klingt unwahrscheinlich interessant und reizvoll. Bin auf die gebrannten Ergebnisse gespannt. Sieht ja jetzt schon toll aus!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cornelia,
    das sind wirklich wunderschöne Anregungen! Danke fürs zeigen!
    Der Tag im Keramikmuseum war bestimmt toll! Deine Arbeiten sehen auhc so schön aus! Ja, es ist was feines, wenn man solche Gelegenheiten in der Nähe hat ...*seufz*
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Cornelia,
    Deine Interpretation des Gestecks finde ich wunderschön!!! Das ist genau der Stil, den ich auch so gerne mag!!! :-))) Ganz toll finde ich auch Deine Sachen, die Du aus der Keramikfolie gearbeitet hast!!! Da sag noch mal einer, das am PC sitzen doof macht :-))) Ich hab davon noch nie was gehört und finde das sehr interessant!!! Und freu ich mich jetzt schon auf die Fotos der fertigen Teile!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen Cornelia ,
    nun habe ich wieder etwas dazugelernt , ich wußte bis dato garnicht , dass es Keramikfolie gibt .
    Deine Baumanhänger sehen schon jetzt allerliebst aus .
    Ich liebe & sammle ja die alten Backformen , darum gefällt es mir sehr , wie du deine benutzt & geschmückt hast .
    Ich wünsche dir noch eine schöne , restliche Vorweihnachtszeit & ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben .
    Liebste X - Mas wünsche ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Cornelia,
    das ist wahrlich eine tolle Idee. Ich habe auch noch so alte Förmchen und jetzt weiß was ich damit machen kann. Sieht klasse aus. Schöne Keramik ist da entstanden. Ich wünsche Dir einen wunderschönen 4. Advent.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Cornelia,
    beide Teller mit der Deko gefallen mit sehr gut! Total hübsch!
    Und Deine Lichthäuschen und der Tannenbaum-Teelichthalter sehen super schön aus!!! Das hast Du ja gleich auf Anhieb toll hinbekommen! Bin auch auf das endgültige Ergebnis gespannt!
    Ich hab mich über Deinen Kommentar gefreut! :)
    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von
    Linchen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Cornelia,

    ich sage ja stets: Bloggen bildet, also auch Bloglesen. Keramikfolie kannte ich nämlich bisher noch nicht, obwohl ich mich auch schon in diversen Töpferkursen betätigt habe...

    Deine Werke sind phänomenal! Ich stelle mir gerade vor, mit welchem Fingerspitzengefühl du vorgehen musstet, um diese filigranen Dinge entstehen zu lassen.

    Meine Bewunderung und Begeisterung ist dir wieder einmal sicher.

    Allerbeste Herzensgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Cornelia,

    doch, das kannst du auch zu Hause machen. Es gibt kleine Tonbrennofen (so ca. A 4 groß) für bezahlbares Geld - die fressen einem dann auch vom Strom her nicht die Haare vom Kopf. Musst ja nicht den Profiofen nehmen.*g

    Liebe Grüße LOLO

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Cornelia,
    schön das der Markt gut besucht war. Mein Krippenkindergartenspiel war recht schnell vorbei, aber vorher und nachher war dasein Pflicht. Schade.
    Dein Ausflug in die Keramikwelt ist wunderschön. Ja, wenn man so dicht dabei ist, kann man die Finger nicht vom Ton lassen.
    Auch dir und den deinen ein schönes Weihnachtsfest.
    Wir sehen uns spätestens in Ransbach zum Ostermarkt.
    Liebe Grüße und bleibt gesund
    Marina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Cornelia,
    schöön ist Deine Deko, sowohl die shabby, etwas rustikalere Version als auch die taufrische filigrane. Ich drück Dir die Daumen, dass sie die Hitze gut verträgt und in edlem Porzellanlook "schlüpft".
    Alles Liebe, mach's gut
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Cornelia,

    das sieht wunderschön aus.
    In mir entstand schon ein buntes Panorama von netten Dingen, die man daraus fertigen kann. (Bis ich die Brenntemperatur gelesen habe. Schade!) Aber wirklich schön!!!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Cornelia,
    bezauabernd ist Deine Puddingform nun anzusehen. Diese Art mag ich sehr gern. Ichc denke, dieses Gesteck ist jetzt der Mittelpunkt des Raumes.
    Nein, wußte ich noch nicht, daß es Keramikfolie gibt. Klingt aber spannend und es entstehen hübsche Sachen. Aber ich habe hier noch sehr viele Wunschprojekte liegen, so daß ich dies sicher nicht ausprobieren werde;)

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie wunderschöne Weihnachtsfeiertage und viele frohe Stunden.
    Kommt gesund ins Neue Jahr.
    Ganz liebe Grüße, Gaby


    AntwortenLöschen
  24. It looks beautiful, the dekoration with the "Pudding "vorm" änd what you made with the very thin keramiek. Never heard of it. Groetjes, Gerda (I belive I use English, German and Dutch words in this comment, sorry)

    AntwortenLöschen
  25. Tu trabajo muestra una sensibilidad y gusto exquisito!!!

    Un gran abrazo y Feliz Navidad, Cornelia!!! ;)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cornelia,
    ich wünsche Deiner Familie und Dir ein gesegnetes Weihnachtsfest.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreibst, auch wenn ich nicht immer sofort antworte, so freue ich mich doch so sehr! Liebsten Dank!♥
Cornelia