Dienstag, 30. April 2013

Margerita tanzt in den Mai



Hallo Ihr Lieben,
heute geht es nochmal in den Garten.Mögt ihr einen Blick auf unser neues Hochbeet werfen? Zeige ich euch gleich!

Als ich heute morgen in den Garten kam, tanzte ein kleines Mädchen um den Margeritenbusch. Als ich näher kam war es dieses kleine Puppenmädel, Margerita, die sich fröhlich an den Topf lehnte, da sie schon ganz außer Atem war.

Ganz süß ist sie angezogen, hat sogar für den Tanz in den ersten Mai einen Spitzenunterrock unter ihrem Schürzenkleid.
Und genau wie alle Kinder früher hat sie sich aus Gänseblümchen einen Haarreif geflochten.



Margerita ist schon adoptiert worden ♥!



***



Während also Margerita so jauchzend um die Blümchen sprang, habe ich ein paar Bilder vom Hochbeet gemacht.


Das Hochbeet ist ein gemauertes Beet, in dem man sitzen kann.Mein Mann hat es letztes Jahr komplett alleine entworfen, geplant und gebaut, die Steinmosaiken  ausgedacht und gelegt. Er liebt solche Projekte im Garten und nimmt sich jedes Jahr ein anderes vor. 
Diese Ecke war vorher ein Sammelsurium dunkler Gebüsche, die wir nicht mehr anschauen mochten.
Da wir von der Terrasse genau in diese Gartenecke blicken, sollte es ein schöner Blickfang werden.




Da wir letzten Herbst fleißig Blumenzwiebeln gesteckt haben, blüht nun ein frühlingshaftes Meer voller Blumen... auch einige Rosen sind im Beet mit dabei, die natürlich noch nicht soweit sind.

von vorne 

Der Blick von hinten ist auch schön.




meine erste Aurikel blüht nun, eine tolle Farbe hat sie.


kennt ihr die Zwergform der tränenden Herzen?

sie hat ganz kleine Herzchen am Stängel und ist  total süß.

eine ganz neue Züchtung, gefällt mir sehr.


So ein Hochbeet ist sehr rückengerecht, man steht bequem auf Blumen-Augenhöhe! Herrlich, kann ich euch sagen.

Beim Blick aus dem Fenster heute sehe ich den riesigen Kirschbaum, noch fehlen ihm die entscheidenden Sonnenstrahlen, dass er in seiner ganzen Pracht aufgehen kann..


ob das heute oder morgen was wird? 

à propos Fenster, 
wo immer ich derzeit hinausblicke, ist es ein Blütenmeer. Der Blick aus der Küche nach Westen zeigt die Forsythien, die wir über einen Bogen leiten



der Apfelbaum seht auch kurz vor der Blüte.


hier ist ein zweiter Rosenbogen, der mit einer Forsythie bewachsen ist. 
Unterm Apfelbaum trockne ich meist die Wäsche, seht ihr die Leinen? 
Der Rasen ist auch schon saftig grün, da wir ihn rechtzeitig gedüngt haben. Ach, der Frühling ist einfach so herrlich. 

Seit wir unsere überdachte Terrasse haben, sind wir sowieso fast nur noch draußen (sofern die Temperaturen es zulassen, brrr, die letzen Tage waren aber kalt) .

ich hoffe, es wird ganz schnell wieder wärmer.
Meine Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag und fröhlichen Übergang in den Wonnemonat Mai!

Herzliche Grüße, 













Freitag, 26. April 2013

In meinem Nähstübchen



Hallo Ihr Lieben,
gestern war ich wirklich sprachlos über eure so überwältigenden Kommentare zu meinen Püppchen!

♥♥♥---♥Danke Danke Danke♥---♥♥♥

es ist so schön, so viel Rückhalt zu spüren, ich habe mich bis spät in die Nacht hinein und auch noch heute morgen so sehr gefreut! Ihr seid echt sooo lieb!!!!
Dass euch mein Tassengelchen so gut gefiel,... *freu freu* , das ist natürlich eine wunderbare Sache, ich verspreche, noch welche á lá Zwergenwelt zu machen!
Da ich noch so schöne Blümchentassen habe, wird es ein wenig Größere geben, die perfekt in die alten Sammeltassen hineinpassen.

Ja, in meinem Nähstübchen bin ich seit einigen Tagen wieder schwer zu Gange, Muttertagsbestellungen und -aufträge wollen genäht werden... und ich hab einen richtigen Motivationsschub durch euch bekommen!♥

Damit auch jeder sehen kann, was sich hinter meiner Werkstatt- Türe befindet, und sich nicht aus Versehen in meinem Faden-, Stoff-, und Filzchaos verhaspelt, habe ich einige Türschilder genäht, die so recht zum Nähen und Handarbeiten passen.... die neue Stickdatei vom Stickbär " Nähstübchen" kam mir da gerade recht.






die Schriften sind alle von mir und die Motive aus der Datei "Nähstübchen"
die sind einfach sooo süß und perfekt für unsereiner..

Ich liebe ja solche Türschilder, und wenn ihr sie auch mögt, habe ich ein paar im shop für euch, ein nettes Geschenk, nicht nur für Muttertag!
ein Nadelmäppchen und eine Glasschürze sind auch noch entstanden...




 und der kleine Kerl wird jetzt von mir ordentlich gepiekst.



Gestern haben wir den Tag draußen noch so richtig genossen, jeden Sonnenstrahl ausgenutzt und ich hab noch ein bisschen umdekoriert.
Seht mal, meine neue shabby Ecke auf dem Balkon, die alte Weichholztüre, schon im Spätherbst vorgestrichen und im Keller in Wartestellung,  ist nun endlich fertig aufbereitet.
Sie stammt von einem alten Kleiderschrank  meiner Großmutter, und da der Schrank marode war, haben wir nur die Türen aufgehoben...



Ganz verliebt bin ich in die rosa Hortensie, sie ist ein Traum.


im Garten habe ich zwei unterschiedliche Traubenhyazinthen gepflanzt, dunkle und helle, sie sind so prall und dick gewachsen, eine reine Freude..






und unser großer, sehr alter japanischer Kirschbaum steht kurz vor einer Rekordblüte..


2009 hatte er auch so eine üppige Fülle, hier ein kleiner Eindruck, wie toll das aussah..


Nächste Woche wird er aufgehen und ich mit dem Foto darunter stehen;o)) und mich ein bisschen wie im Kirschblüten Hanami fühlen, kennt ihr den film?
so schön und so traurig..

---------------♥♥♥-------------
Den lauen Abend haben wir gestern draußen ausklingen lassen, wie immer haben mein Mann und ich zusammengesessen, den Tag Revue passieren lassen und angesichts des kommenden Sommers neue Pläne für Haus, Hof und Garten geschmiedet... man darf also gespannt sein;o)
Begleiter war auf der Terrasse das Windlicht, welches ich euch hier schon mal gezeigt habe...



das Licht hinter der Folie (ihr erinnert euch, Baumarkt!!!) ist so romantisch!



Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende, liebste Grüße!!!!








Donnerstag, 25. April 2013

Ich hatte einfach keine Chance




heute bei Dawanda rein zukommen, deswegen wollte ich  euch die neuen Blumenkinder vorab hier zeigen, aber seit ein paar Minuten geht es wohl  wieder...
Für alle Freunde der Zwergenwelt (an dieser Stelle meinen beiden stillen Leserinnen E. und I. nochmals herzlichen Dank für eure feinsinnigen und sehr aufschlussreichen Mails zu der blogwelt) habe ich für Muttertag nämlich ein paar ganz besondere Mädels genäht.




Das Rosenkind mit filigraner Metallschale, passender Rose und passendem Tildastoff  ist mein letztes Unikat in der Form, da ich keine solche Schale mehr habe.
Es kommt komplett wie abgebildet plus Stoffherzchen zu euch.

Klein Ida, das Herzenskind, bringt dafür ein feines Glasherz mit. Sie ist ebenfalls ein süßes Muttertagsgeschenk.







Sina hat bereits einen Kuchen gebacken und darf sich mit ihrer Filz-Torte auf den großen Tag freuen.






Wer meinen Post mit dem Tilda-Tassenengel vom 27.November gelesen hat, der erinnert sich vielleicht, dass ich unbedingt Tassenengel mit "meinen" Köpfen nähen wollte... naja es hat ein bisschen gedauert aber hier ist jetzt mal ein kleines Schutzengelchen á lá Tilda und Zwergenwelt.




Statt Tasse darf das Schutzengelchen in einem süßen Rosenschälchen sitzen.

wer also noch ein Geschenk für sich oder die Mutti braucht wird wie immer hier fündig..

-----♥♥♥-----

Die letzten Tage habe ich fast nur im Garten verbracht, und gestern Abend war so ein schönes rosa Abendlicht: die Sternmagnolie leuchtete so schön in der untergehenden Sonne, dass ich gar nicht aufhören konnte, zu fotografieren.







den Balkon habe ich auch neu dekoriert und mit rosa Hortensien geschmückt, so schöne Farben sind das... ein Traum..

die beiden süßen Kühe sind ein Flohmarktfund

der alte Futtereimer ist von meiner Oma und schon uralt...


Ich danke euch noch ganz herzlich für eure lieben und tollen Kommentare zum Salatstempel, habt ihr schon probiert? Hab mich über euer Feedback gaaaaaanz dolle gefreut, ich werde noch heute Abend bei euch vorbeischauen, nun muss ich gleich los, ein paar Termine stehen an, bis ganz bald,