Dienstag, 30. Juli 2013

Sommerzeit ist Beerenzeit



Hallo Ihr Lieben,
ein kleines Lebenszeichen von mir zum Wochenanfang, derzeit nutze ich die kühleren Temperaturen, um einige lange vor mir hergeschobenen Aufträge zu nähen, da es endlich unterm Dach im Nähstübchen etwas abgekühlt ist...
Für meinen Dawandashop konnte ich auch wieder etwas fertig stellen...der ist in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen.
Ab heute gibt es dort ein ganz neues Design, habt ihr es schon gesehen? Gewöhnungsbedürftig große Fotos sind es auf den Produktseiten, ich bin noch unschlüssig, ob es mir gefällt.



Lilli, die Marmeladenköchin hat ein ganz altes Einmachgläschen aus meiner Puppenstube dabei, das ich schön verziert habe.


***


und Elfi, die Blaubeerkuchenbäckerin hat sich einen süßen Kuchen gebacken, mit Zuckerguß und Blaubeerauflage;o)





***

Der Kuchen ist auf eine Filzplatte genäht und abnehmbar.

Beide Mädels eignen sich perfekt auch für Puppenküchen und Puppenkaufläden.
Ab sofort bei mir im shop.

Ich bin dann mal wieder weg und schicke euch ganz liebe Grüße, 




Freitag, 26. Juli 2013

Im Schilderwald




Hallo liebe Leser,
heute gibt es wieder den Freitagspost...
ganz lieben Dank für eure lieben Kommentare, wie ich herauslese, gefallen euch meine Schilder?
Ja, ursprünglich als Farbproben gedacht, habe ich sie dann aus Spass beschriftet




bisschen auf alt und verwittert  "gebürstet" und gewachst


und überall im Pavillon, der gerade maritim dekoriert ist, verteilt.



 und dann kam noch die neue Datei "dekorier es dir" vom Stickbär hinzu...





so ist das beach house Schild entstanden

Tatjanas neue Datei ist klasse, die kleinen Häuschen und Herzen, Vögelchen und Blümchen werden in Minutenschnelle im Rahmen gestickt und hinterher nur hinten aufgeschnitten und gefüllt, dann kann man sie auf Kränze kleben, oder wie ich, auf Schilder,


oder Girlanden fädeln,




 oder aber einige Schluss-Stiche auslassen und sie mit Lavendel füllen..




die neue Datei  "Dekorier es dir" ist so schön, und vor allem vielseitig, ihr bekommt sie ab heute hier im shop beim stickbär.

******
Im Pavillon ist ein wenig Meer eingezogen, weniger rosa Blümchen, mehr blau weiß...



das alte Mehlsieb hängt aber schon länger


Seeigel und Korallen gefunden in Le Conquet am Hafen im Container für unbrauchbares Fischergut! 


denn alles, was aus dem Meer kommt, gefällt mir einfach unheimlich gut.

Mit Streichen wird heute nichts, da es regnet und die Luftfeuchte so hoch ist, daher werde ich die Nähmaschine in den Pavillon tragen, um dort zu nähen
Getränke habe ich schon vorbereitet, die alte Mandarinenkiste wurde von mir auch auf alt gemacht.




Hier könnt ihr mal sehen, wie man mit den speziellen Wachsen von Anna von Mangoldt solche antiken, gebrauchten Effekte zaubern kann... 


auch die Schrift erscheint  dadurch alt und verwittert.



Danke für euer liebes Interesse und eure Besuche und Kommentare, 

fürs Wochenende wünsche ich euch alles Liebe, haltet gut durch, wenn die tropische Hitze auf Höchstniveau klettert!♥









.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Der einzige Ort...



an dem wir es derzeit dauerhaft aushalten, ist hier... im Pool,...


- ja ich weiß, da könnte man sicherlich neidisch werden, aber dafür fahren wir im Sommer auch nicht in Urlaub, sondern genießen den Garten, unser Schwimmbad, die freie Zeit, in der wir machen können, was wir wollen, Urlaub gibt es dann im Herbst. Bei dem herrlichen Sommer ist es  Zuhause am Schönsten...

Endlich sind meine Schubladenknöpfe gekommen, so sieht mein Schränkchen jetzt aus, es wird auf dem Schreibtisch Platz nehmen, und alles Mögliche aufnehmen.




Ganz ganz lieben Dank für eure sooo begeisterten Kommentare, eben überarbeite ich meine Fotos, da Anna sie auf ihre Website übernehmen will, die sie gerade neu kreiert.
Heute Nachmittag werde ich mir  im Schatten einen alten Sekretär aus dem Gartenhaus meines Onkels vornehmen; das Coole ist ja bei den Kreidefarben, dass man einfach so drauf los streichen kann, ohne abzuschleifen.


Das Schätzchen wird bestimmt super, ich muss mich nur noch für eine Farbe aus meinen inzwischen 9 Farbtöpfen entscheiden.

Und morgen zeige ich euch, was es damit auf sich hat,


Seid von Herzen gegrüßt und habt es schön, 

♥♥♥


Dienstag, 23. Juli 2013

Oskar, Maria, Scampolo, Anna von Mangoldt und der Kreidefarbenworkshop



Hallo liebe Leser,
wie schön, dass ihr schon so neugierig und auch begeistert von den Farben seid.
Ja, die Kreidefarben.. .. sie haben so wohlklingende Namen wie Joy, Maria, Bridget Jones, Scampolo, Schneewittchen, Mamma Mia... ----  als ich zum Workshop antrat, hatte ich so eine vage Idee, wie ich meinen alten Tisch streichen wollte, aber als ich dann vor dieser Farbwand stand,




wurde ich komplett überwältigt und ziemlich unsicher.
Welche Farben um Himmels Willen sollte ich denn nehmen? Was passt zuhause und was gefällt mir spontan?
Oh je, wieder typisch, dass ich mich nicht entscheiden kann...

Erst bekamen wir eine schöne Einführung von Anna von Mangoldt, mit allen Techniken und Anwendungen der Kreidefarben.





aber ich war immer noch unschlüssig..
dann fiel mir beim Blättern durch das Buch von Annie Sloan  dieses Bild auf:


da war die Sache klar.
mit Oskar auf der Tischplatte, Maria im Background und Scampolo, (die übrigens meine Lieblingsfarbe neben Calypso geworden ist) an der Front war der Startschuss gegeben. Es war dann doch unheimlich viel Arbeit, vor allem wegen der vielen Verzierungen, vorgestrichen hatte ich wegen des sehr dunklen Holzes auch noch...


also ich kam zwischendrin ganz schön ins Schwitzen...

dabei habe ich von Annas Mitarbeiterin, Renate  Samanns, ganz viel Know How bekommen, wie man den Look auf alt macht, die "schmutzigen Ecken" gestaltet, und welche Wachse wofür sind und welche Tricks es dabei noch gibt.  Einiges habe ich dann noch in Ruhe Zuhause zu Ende gebracht, denn der Schluss erfordert doch viel Liebe und Geduld...
Das ist schon eine ganz tolle Technik, die man da Schritt für Schritt einsetzt, um diese Ergebnisse zu bekommen.
Hier in klitze-kleiner Blick auf die fertigen Möbel einiger anderer Teilnehmer:


es war ein ganz traumhafter Tag auf dem Gutshof, von dem ich ebenfalls viele Bilder machte, die für einen weiteren post ausreichen werden..


***
Mein Tisch nun mal im Detail:











Ich finde ihn so toll; aus dem hässlichen Sperrmüll-Entlein ist ein stolzer Schwan geworden.

***
Die letzten Tage habe ich mich dann noch dem alten Schubladenschrank gewidmet, den ich hier mal vorgestellt habe ..
mein Mann hat mir ein stabiles Gehäuse darum gebaut, da er doch schwer marode war, Kugelfüße darunter gemacht und noch Zierleisten aufgenagelt, so dass er nach intensiver Behandlung nun so aussieht (passende Schubladenköpfe erwarte ich heute mit der post) 

vorher :


nachher







die Farben wirken heute bei dem Licht etwas anders, wir haben es wegen Gewitter so dunkel...




die Schubladen habe ich wieder in der Krakeliertechnik gemacht und meine neue Lieblingsfarbe Calypso kam auch zum Einsatz.

Kleiderbügel mussten auch herhalten..



das alte Nähkästchen von neulich.. bekommt noch eine blumige Innenausstattung..



der olle Blumentisch meiner Mutter mit den türkisen Fliesen 
erfreut sich nun oben im Gästebad seiner neuen Farbe..
man kann es mit der Kamera leider nicht so dolle einfangen....

vorher 


nachher





ach und im Keller warten noch ganz ganz viele Möbel darauf, endlich mit Schneewittchen, Easy virtue, Flamingo, Bellissima und anderen Farben von Anna von Mangoldt zu neuem Leben erweckt zu werden.

***
Eine schöne Idee fand ich neulich bei pinterest, auf dem  blog von Amanda 

Bildquelle http://craftsbyamanda.com/2013/05/paint-stick-beach-flag.html

Es sind Holzspachtel zum Umrühren von Farbe (Baumarkt) ...

ich liebe ja solche diversen Blautöne, die an alte, verwitterte  Bootsplanken vom Meer erinnern, und so habe ich verschiedene Farben gemischt und das Holz  feste bearbeitet. 
Herausgekommen ist das kleine Dekoteil.





Einige andere Teilchen habe ich auch noch hergestellt, davon dann das nächste Mal. 
Wenn ihr euch für Kreidefarben und die Techniken interessiert, kann ich euch diese zwei Bücher empfehlen:



und wer sich für Workshops zum Thema Kreidefarben interessiert, kann mal hier auf dieser Seite schauen, dort sind einige Adressen, auch in Norddeutschland, aufgelistet.

So, nun habe ich euch aber mit vielen Bildern beglückt, weitere folgen ;o)) ist ja klar!

Unser Ferienmodus geht weiter, alles geht langsamer und gemächlicher, zumal wir heute gewittrige Schwüle haben, die ich gar nicht mag. 
Ich wünsche euch herrliche Tage und viel Entspannung,