Mittwoch, 28. Mai 2014

Warum aus Elmar Amelie wurde



Hallo liebe Leser!
Hier in der Zwergenwelt ereigneten sich heute dramatische Dinge!
Beginnen wir mal von Anfang an.
Am Sonntag erblickte ich bei Gitti auf ihrem Blog den süßen Elmar.

Foto von Gitti - Bripabären

Schon lange hatte ich mit Gitti besprochen, dass ein Bärchen bei mir einziehen dürfte, wenn ich mich spontan verlieben würde, und so geschah es mit Elmar.
Heute also kam er und wie es sich gehört, wollte ich ihn meinem Fritzle vorstellen. Fritzle kennen die meisten schon, es ist mein alter abgeliebter Steiffbär aus Kindertagen. Fritzle lag in seinem Bettchen zum Mittagsschlaf.




Vorsichtig weckte ich ihn, und während er noch ganz verschlafen blinzelte, erzählte ich ihm von Elmar.
Vielleicht hatte er schlecht geträumt, jedenfalls guckte er gar nicht erfreut. Ich setzte Elmar zu ihm ins Bettchen doch damit hatte ich nicht gerechnet.




Während nämlich Elmar ihn gleich ganz zutraulich begrüßen wollte, drehte sich Fritzle weg und begann zu weinen.



 Er drückte den Kopf in das Kissen und schluchzte herzerweichend.


Er brummelte was von "Mama hat einen neuen Jungen geholt und mich mag sie nicht mehr" und wollte sich gar nicht mehr trösten lassen.
Elmar guckte ganz verstört und schüchtern und wusste nicht, was er tun sollte. Vorsorglich nahm ich ihn aus dem Bärenbettchen und setze ihn erstmal zur Seite.
Da kam Opabär Theodor mit den Kleinen Topsi und Flopsi, da er schon von weitem das Geheule hörte.






"Was ist denn los, Fritzle," fragte er, doch Fritzle war untröstlich, zog die Decke noch mehr über den Kopf, und nuschelte vor sich hin... dann erzählte er Theodor von seinem Kummer.
"Komm mal her, du armes Fritzle, ich glaube, Mama meint das doch gar nicht so", sagte er, "Mama liebt dich abgöttisch und würde dich nie benachteiligen... guck mal, Elmar könnte doch dein Freund sein.."
Theodor nahm Fritzle in den Arm und Topsi und Flopsi halfen mit, zu trösten, so gut sie konnten

.



Fest schmiegte sich Fritzle in die Arme von Opa Theodor, aber  er war nicht bereit, Elmar anzusehen.


Also, was nun tun?
Da kam ich auf die Idee, aus Elmar ein Mädchen zu machen. Bärenmädels mochte Fritzle nämlich.
Kleidchen im shabby Stil  hatte ich von Wiesbaden mitgebracht und schwuppdiwupp war aus Elmar die süße Amelie  geworden.




"Guck doch mal", Fritzle, schmeichelte ich ihm, und tatsächlich, er  beruhigte sich, als er das süße Bärenmädchen sah.
Nun startete Amelie  einen neuen Versuch,





drückte Fritzle feste und das Wunder geschah.. seine Tränen versiegten.



Sie beschlossen fortan gemeinsam im Bettchen zu schlafen und sich gut zu vertragen...

Und die Moral von der Geschicht´?
Erzürne deinen (Lieblings-)Bären nicht!
Ich wünsche euch einen wunderschönen und gemütlichen Feiertag, mit liebsten Grüßen, 




Kommentare:

  1. Liebe Cornelia
    Ein herzliches Willkommen der süssen Amalie.....ich kann den Bärenjunge gut verstehn das seine Tränchen getrocknet sind bei dem süssen Anblick....das Kleidchen ist aber auch zu süss.....
    Ein wunderschönes Auffahrtwochenende
    Grüssli Monika

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schööönneee Geschichte und tja so schnell kann es gehen, das aus einem Jungen ein Mädel wird. - lach -
    Du hast wirklich einen tollen Griff gemacht und mir gefällt er egal ob als Junge oder Mädel.
    Wünsche auch einen schönen Feiertag und hoffentlich ohne Regen denn den haben wir heute den ganzen lieben Tag lang gehabt. Nee falsch den haben wir immer noch - brrrrrr - Bis dahin alles Gute -- Dirk --

    AntwortenLöschen
  3. Cordula, ich lach mich schlapp.
    Wenn es doch immer so einfach wäre...schwuppdiwupp ein neues Kleidchen an, Problem gelöst.
    Eine süße Geschichte. Und Fritzle sieht man seine Jahre wirklich an.
    Amalie ist aber auch eine Süße, gefällt mir so gut.
    Wie viele Bärchen gehören denn zur Familie?
    Dir morgen einen schönen Feiertag, kommst Du Sonntag zum Flohmarkt nach Braubach?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cornelia,

    ja Bärchen sind ein sehr sensibles Völckchen, da kenn ich mich auch aus damit, aber so ist es ja nochmal super gut ausgegangen und alle sind Glücklich und zufrieden, gut, dass du dieses schöne Kleidchen zu hause hattest ;o))

    Eine tolle Geschichte, so süße Bilder, danke dafür.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend und Feiertag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Cornelia,

    du hast alles gut gelöst.

    Einen frohen Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Cornelia
    Hui da hattest du aber noch mal Glück! Ich hoffe Elmar macht es nichts aus, nun eine Ameli zu sein?;) Aber ich meine....wenn Bär so ein Kleidchen tragen darf....!
    Eine rührende und liebe Geschichte.
    Übrigens....bitte stress dich nicht mehr wegen Achenputtel. Du hast ja schliesslich meinen Pinocchio auch noch nicht! Wir haben doch alle Zeit. Und beide wissen, dass rundherum immmmer viel läuft. Herzlicher Drücker!
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Cornelia,
    ist die süß, der kleine Bärenmädchen Amelie, ich finde das Kleidchen steht ihr wirklich gut. Die alten Bären sind toll, ich habe auch noch ein paar wenige. Und das Bettchen ist richtig passend für die Bärchen.

    LG und einen schönen Feiertag
    Marita

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie süß! Neee is das goldig! :-D Hätte ich nicht schon meine zuckersüße Amy, hatte ich mich in deine Amelie verliebt. Aber sag, wo gibt es denn soooo hübsche Bärenkleidchen? :-D
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  9. Mei sind die süss.
    Diesen Post muss ich gleich morgen früh mal meiner Tochter zeigen.
    Obwohl sie schon elf ist, hat sie noch alle ihre Bärlis im Bett.
    Teddybären kommen einfach nie aus der Mode. Sie sind so drollig und herzig...
    und Amelie ist der absolute Hit in ihrem Kleidchen.
    Wie schön, dass die Geschichte eine Happy End nahm ;-)
    GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Huhu liebe Cornelia,
    ach was für ein putziger Post, zum dahinschmelzen!
    Ich find se alle soooo süß,
    meine Kleine hat auch zwei schöne Steiffbären und ich hatte
    früher schon Bären, die gehen einfach immer!
    Ganz herzige Grüße,
    Andy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Cornelia
    Gott sei Dank hast du immer so tolle Ideen und kannst damit jede Situation zum Guten wenden! Amélie ist allerliebst und Fritzle strahlt wieder vor Glück! So kannst du dich auf ein hoffentlich ruhiges Wochenende freuen mit deiner süssen Bärenfamilie! Hoffentlich zeigt sich die Sonne ein paar Stunden - die Prognosen sind nicht so rosig!
    Herzlichste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt habe ich doch noch schnell gelünkert, liebe Cornelia.
    Ganz süßer Bär und GANZ süße Geschichte. Zauberhaft.
    Alles Liebe
    Deine reiselustige Anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cornelia,
    nun bin ich aber froh das Fritzle mit der kleinen Amelie einverstanden ist. Ich glaubte ja egentlich das es ein Junge sein müßte, aber das Kleidchen macht "ihn" eindeutig zum Mädchen...in Zeiten von Conchita Wurst ist so ein Kleidchen doch wohl die berste Lösung, oder ????
    Die Fotos und die Geschichte ist einfach hinreißend!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Cornelia,

    was für eine putzige Geschichte...die muss ich morgen gleich mal meiner Kleinen Zeigen.


    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Cornelia,

    was für eine süße Geschichte und wie ich sehe, liebst Du auch Teddybären und dann noch Zottys! Ich liebe auch Zottys - im www bin ich unter dem Nick Zotty unterwegs!
    Wünsche Dir einen schönen Feiertag!

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Cornelia,
    was für eine lustige Fotostory :-) Wie lange hast du an dem Drehbuch denn geschrieben *schmunzel* Die Idee finde ich super.
    Leider muss ich sagen, dass Amelie für mich einfach ein Elmar bleibt. Weil er doch so ein tolles bäriges Gesicht hat! So richtig "Bär" wie "Mann" finde ich. Aber vielleicht liegt es auch daran, weil ich ihn so zuerst kennengelernt habe *grins*
    Man(n) weiß es nicht ;-)
    Aber gerne mehr solcher "bärigen Storys", wir könnten uns da ja sogar zusammen tun. Allerdings habe ich meine Bären nach dem Fotoshooting alle vernascht ;-)) Wir müssten also ein Casting für neue Darsteller starten.
    So, genug gealbert ... ;-)
    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Cornelia,
    was für eine süße Geschichte! Amelie / Elmar sieht wunderschön aus in dem Kleidchen!
    Und alle Teddies sind nun glücklich :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und hoffentlich sonnigen Feiertag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Kleider machen nicht nur Leute! ;O) AUch als Amelie macht Elmar eine gute Figur, man könnte fast meinen, das wäre so geplant gewesen. Und die Geschichte hat so ja nun auch ein gutes Ende genommen!

    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  19. Hach, Cornelia,.... das war klasse!! So schön fotografiert auch, toll!! Grins... Und was sagt Elmar jetzt dazu das er ein Mädchen ist? Kicher...
    Hab ein schönes langes Wochenende Süße!
    herzliche grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  20. Liebe, liebe Cornelia,

    so eine bezaubernde Geschichte und die Bilder dazu sind einfach nur süß ♥♥
    Der gute Elmar macht sich doch als Amelie mehr als gut ;-))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Cornelia,
    das ist aber eine süße Geschichte...und die Bärchen...wunderbar...
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  22. so eine schöne Geschichte, liebe Cornelia, herzig geschrieben ♥ und so süß sind die Bären alle und Elmar als Amelie ist doch perfekt, ein ganz süßes Bärenmädel :)

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Huhu Cornelia
    das ist ja eine herzzerreißende Geschichte von den beiden Bärchen, ganz allerliebst.
    Ich finde der Elmar ist eine zuckersüße Amelie geworden. Egal wie, Hauptsache ist doch, sie mögen sich jetzt.
    Lieben Gruß Geli

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Cornelia,
    schön, dass sich die Bärenbande jetzt über den Zuwachs freut und alles so harmonisch geendet hat. Dem kleinen Fräulein steht das Nostalgiekleidchen perfekt, es paßt auch so schön zu dem zarten Fell in den Farben wie Milch und Honig.
    Bei dem Stichwort "Honig" hat Fritzl bestimmt gedacht, dass kann nur ein Mädchen sein ;-)
    Nicht unerwähnt lassen möchte ich die sehr schöne Arbeit von Gitti. Muss ja auch mal gesagt werden!
    Viel Spaß mit allen, liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Cornelia,

    wie schön zu sehen, wo Elmar sein zu Hause gefunden hat. Ich hatte ihn schon bei Gitti bewundert und ich hätte nie gedacht, dass er als Amelie auch so süß aussieht. Bei dir
    hat er ja gleich eine ganz Bärenfamilie gefunden. Sehr klasse.

    Ganz liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cornelia,
    was für eine süße Geschichte und dann noch mit Happyend...
    Amelie ist echt eine Süße,aber Elmar war auch ganz drollig :))
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Cornelia,
    ich sitze hier und staune ..... welch' märchenhafte Dinge spielen sich in deinem Haus ab. Wie schön, daß Fritzle sich trösten lies und nun eine so hübsche Freundin gefunden hat Amelie ist zauberhaft!
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Cornelia,

    was für ein süßes Mädchen der Elmar geworden ist. Herzig und herrlich geschrieben und bebildert. Ich bin froh dass die Tränen versiegt sind und das Fritzle glücklich ist. Unten hänge ich noch den Kommentar der Bärenoma mit dran.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cornelia,

      die Stimme aus dem Hintergrund hat etwas zu sagen. Das Brikettmännlein-Mädele liebt eben solche Geschichten wie Du sie uns erzählst. Mein kindliches Bärengemüt meldet sich da unweigerlich zu Wort, ob ich will oder nicht. Ganz, ganz lieb und herzig hast Du uns das erzählt. Vielen Dank. Du weißt ja, ich bin die stille Leserin, die Bayerische! Kennst Du Geschichte von Anna, Elvis & Bo. Es ist die Geschichte einer wunderbären Liebe und ihre Folgen!!! aufgezeichnet von Christian Kähler. Zwei Bände bei Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.

      Alle Bären suchen Liebe, plötzlich ist sie da!- Und dann?
      Schwebt man wie auf Wattewolken! Fängt ein neues Leben an!

      Alles was allein man machte- wird nun froh zu zweit gemacht:
      Vierundzwanzig Stunden täglich - und noch länger in der Nacht.

      Ach man ist so wunschlos glücklich! Liebt man sich macht alles Sinn!
      Bleibt nur eine einz'ge Frage - wo führt uns die Liebe hin!
      Allerliebste Bärengrüsse von der Helga (Mama von Kerstin)

      Löschen
  29. Bruhaha, liebe Cornelia :o))))))))))))))))))
    Geschlechtsumwandlung im Bärenland, das ist ja mal eine zeitgemäße Geschichte ;o))) Ich liebe sie, und "unsere Conchita W." würde sie gewiss ebenfalls lieben :o) Supersüß, deine Bärenbande!
    Herzlichst, das rostige Röslein Traude

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Cornelia,
    :-) einfach knuffig die kleinen Bärchen :-)
    Und so süß fotografiert :-) Die Decke über den
    Kopf zu ziehen ist so typisch, wenn was nicht passt.
    Macht mein Kleiner auch zu gerne mal :-)))
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Cornelia, was für eine süße Geschichte. Der Elmar gefiel mir sehr gut, aber auch die Amelie
    läßt mein Herz höher schlagen....
    Hab ein wunderschönes WE, lieben Gruß von Majon

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Cornelia,
    ganz süß geschrieben! Mir gefiel Amelie auch als Elmar mit seinen süßen Hauspuschen und den Hosenträgern. Aber auch als Amelie ist er/sie bezaubernd! Und das Wichtigste ist ja sowieso, dass nun alle wieder froh und glücklich sind. Ein zauberhafter Post!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Cornelia,
    so eine herzige Geschichte. Da bin ich aber froh, dass alles gut ausgegangen ist ;-)))
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  34. Hihi, wie süß!!!
    Eine goldige Geschichte!

    Grüßle, Biene

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.