Mittwoch, 31. Dezember 2014

Das Glück festhalten


wie der Wichtel das Schwein, das wünsche ich euch für 2015!
♥♥♥



Möge es euch gelingen, ganz oft glücklich, gesund, fröhlich, zufrieden, voller Liebe und Mitgefühl für eure Mitmenschen, voll innerem Frieden und Harmonie zu sein.

*******
Neulich habe ich einen schönen Satz gelesen:

"Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden.
 Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!"

(Oliver Wendell Holmes)


Deswegen zeige ich euch noch schnell meine neuen Spielzeuge; den süßen Wichtel hat mir meine eine Freundin gehäkelt, das Vögelchen mit dem Mützchen die andere, beides zusammen passt perfekt und ist so lieb - und freute mich von Herzen. 




Noch ein zweiter Blick auf meine Lieblingsgeschenke, rosa Schal aus hauchfeiner Alpaca-Wolle von der Freundin, Creme vom Tochterkind, Kette aus Silber plus rosa Schaumkoralle vom Lieblingsmann, und die wundervollste passende Blüte von meiner lieben Dani
Und alles in dem von mir so geliebten kalten Rosa, besser geht´s nicht! 


Mit Kette, Schal und Blüte feiere ich heute Silvester, grüße euch von Herzen und wünsche euch einen ganz ganz schönen Jahreswechsel. 
bis nächstes Jahr, ich freu mich auf euch!!!

eure Cornelia






Mittwoch, 24. Dezember 2014

♥Fröhliche Weihnachten♥



Alle Jahre wieder, 
und auch jetzt ist es wieder soweit, -
die Geschenke sind verpackt, 
die Wohnung aufgeräumt,
Der Baum steht geschmückt.


Das Essen köchelt schon auf dem Herd und im Backofen,
und der Weihnachtsabend naht.



Wir feiern allein oder zu zweit, mit unseren Kindern, Eltern und Verwandten, es geht uns gut, wir haben alles, was wir brauchen,  wir beschenken uns, mit Kleinigkeiten, großen Paketen, üppig, ausgesucht, liebevoll oder luxuriös.


Doch das größte Geschenk in diesem Jahr sollte für uns alle sein:

Wir hier leben in Frieden.
Vergessen wir nicht die Menschen da draußen, die verfolgt, gedemütigt, verletzt oder getötet werden, nur weil sie anders denken, glauben oder eine andere Hautfarbe haben.
Fallen wir nicht in vergangene dunkle Zeiten zurück, in denen Menschen ausgegrenzt, verhetzt und vertrieben wurden. 
Schließen wir uns nicht den Strömungen hier an, die den Fremden und Flüchtlingen , die bei uns  Rettung und  Hilfe suchen, die Türen verschließen.
Auch Jesus musste mit seinen Eltern fliehen, die Familie musste mit ihrem neu geborenen Kind Bethlehem verlassen. Verfolgung und Lebensgefahr schon seit Menschengedenken.



Ich wünsche uns allen den Weihnachtsfrieden, 
den wir im Umgang mit unseren Nächsten üben können.



Die frohe Botschaft, die immer noch gilt, soll uns neben allem Materiellen, das uns begegnet, nicht verloren gehen.


Gottes Sohn wird Mensch, damit der Mensch Heimat  habe in Gott
Hildegard von Bingen


Ich wünsche euch ein gesegnetes, frohes und glückliches Weihnachtsfest 2014
und eine wunderschöne Zeit mit euren Lieben, 









Dienstag, 16. Dezember 2014

Vorweihnachtstage

♥♥♥


Liebe Leser, 
endlich schaffe ich einen neuen Post für euch.
Die Zeit vor Weihnachten ist einfach knapper bemessen als sonst, das weiß jeder, der professionell produziert, Geschenke selbst liebevoll herstellt und sich dann ab und an mit  Krankheiten, Terminen und anderen Sachen beschäftigen muss. 
Manche Menschen in meinem Umfeld raten mir, wenn sie mich so im Zeitdruck erleben, doch alles sein zu lassen, wie sie es schon seit Jahren praktizieren, das heißt:  keine Deko, keine Karten, keine Geschenke.
Also kein  Stress, aber auch keine Empathie und kein Bemühen für Andere.  

Nein, das ist nichts für mich, ich kann das nicht und das ist nicht das, was ich mir unter Weihnachten vorstelle. 
Das heißt nicht, dass ich Dekowahn, Geschenkewahnsinn  und Mega-Einkaufstouren toll finde.
Alles im Rahmen, wie es zu mir passt. 
Wie seht ihr das? 
Allein unsere Kinder lieben all die Rituale und freuen sich natürlich über diese und jene Überraschung. Und ich bekomme von lieben Menschen bereits jetzt so schöne Geschenke,
zum Beispiel das süße Schweinchen von einer lieben Freundin,


diese wunderschöne Wärmflaschenhülle von der lieben Claudia 



die traumhaften Flügel von meiner  lieben Dani, über die ich mich so gefreut habe,


Danke ihr Lieben!!!♥♥♥
Auch Karten kamen hier schon viele an, die zeige ich euch noch.


 Auch ich möchte Anderen eine Freude machen, es gehört für mich einfach dazu.


Deswegen vergrabe ich mich meist ganztags in der Nähstube!
Auch müssen die letzen Aufträge nach speziellen Wünschen unter Dach und Fach gebracht werden.










Und ich liebe es, das Haus mit all den Kleinigkeiten weihnachtlich zu schmücken, die ich seit Jahren besitze, oder neu erworben habe.







oder mir was Neues auszudenken, zum Beispiel die derzeitige Lieblingskarte in einen Rahmen mit Kunstschnee zu stecken..



oder mir noch zwei Flügel bei der lieben Christl zu bestellen




Vor allem ist es eine Riesenfreude, wenn man bei Blogverlosungen Glück hat und dieses so süße und seltene Köpfchen gewinnen kann, 



wie es mir bei der lieben Iris passiert ist, 
und bei Claudine habe ich das super praktische Swarovski Verzier Set gewonnen.


und bei Kasia schon im Herbst das Set mit Alpenmotiven, die im nächsten Jahr Verwendung finden; euch Dreien noch einmal ganz herzlichen lieben Dank!



Und auch wenn es derzeit hektisch zugeht und ich nicht dazu komme, überall einen Kommentar zu hinterlassen, so nehme ich mir doch abends die Auszeit, um bei Kerzenschein den Tag ausklingen zu lassen.


und mich ganz ganz herzlich für eure lieben und herzlichen Worte zur Inuitfamilie zu bedanken.
♥Danke ihr Lieben, euer Lob ist immer Ansporn und Freude für mich!♥

♥♥♥♥♥

In diesen Tagen wird mein Blog 6 Jahre alt. 
Eine lange und schöne Zeit, reich an Erfahrungen. 
Darüber aber ein andermal mehr!
Ich grüße meine stillen Leserinnen und Mailfreundinnen in Deutschland und im Ausland, , ich meld mich bei euch  dieser Tage, habt noch etwas Geduld mit mir!
Habt eine schöne vierte Adventswoche, mit lieben Grüßen, 



Donnerstag, 4. Dezember 2014

Neues aus der Werkstatt



Hallo liebe Leser,
zur Zeit mache ich mich mal wieder rar hier im Bloggerland, ich hoffe, ihr verzeiht es mir, aber die letzten Aufträge für Weihnachten wollen eben noch genäht werden.
Da möchte ich euch heute einen schönen Auftrag zeigen, der vorgestern fertig wurde.
Inuits  habe ich ja schon öfter genäht und so ist jetzt wieder einmal diese Familie entstanden, hier habe ich viele Stunden  von Hand genäht und bestickt, gefilzt und betüddelt, eine lange Arbeit, mit ganz viel Herzblut, und ich selbst finde, sie ist richtig schön geworden.







Das Baby liegt in einem Schlafsack, der an einen Fellsack erinnern soll, es kann aber auch keck aus Mamas Kapuze hervorlugen.







Heute gehen sie auf die Reise zu ihrem neuen Zuhause!

*******
Da ich gerade so Lust hatte und noch Filzschnur übrig war, entstand ein Inuit Kugelwichtelchen.
Es ist schon vergeben, aber ich werde davon sicherlich noch welche machen, Inuits können nämlich auch noch gut nach Weihnachten in der Deko stehen ;O)






mit meinem Santa bedanke ich mich erstmal herzlich für die lieben Kommentare zu meiner Jackengeschichte, schön, dass sie euch so gefallen hat.


Weiter geht es in der Werkstatt und ich schicke euch ganz liebe Grüße!!