Dienstag, 12. Mai 2015

Sündenbock gesucht und gefunden




Hallo liebe Leser, ihr befindet euch heute auf der Seite eines Sündenbockes, nämlich der Frau, die schuld ist, dass eine bekannte Bloggerin ihren Blog schließt!

Passt bloß auf! Hättet ihr nicht gedacht, oder?
Ich bin gefährlich!

Ich hätte es wissen müssen, schaute ich doch gestern morgen mein Horoskop für diese Woche an, da stand es schwarz auf weiß:


Und es steht auch drin, ich solle Bewegung in die Sache bringen!

Gut, das mache ich nun, um endlich, nach über zwei Jahren, dieses lästige, kindische, und mittlerweile  schon kriminelle Kapitel abzuschließen!
 Lange Zeit dachte ich, ich könne es ohne Öffentlichkeit aussitzen aber nun kommt Butter zum Fisch!

Diese Sache kommt ja einfach nicht zum Stillstand, weil ICH an allem schuld sein soll!
Tja und diese Sache, die da angesprochen wird , ist ursprünglich  ein einmaliger privater Streit zwischen zwei Frauen gewesen, bei dem ich jener Person mal meine Meinung gesagt habe, weil mir deren ewiges boshaftes Gelästere über andere Blogger auf die Nerven ging und ich mich von ihr nicht weiter habe benutzen lassen wollen, aber manche Menschen können ja keinerlei Kritik vertragen, sie verteilen zwar selber überall welche, auch schon mal gerne anonym, aber wenn es um das eigene Ego geht, dann wird es brenzlig. Dann halten sie es nicht aus, dass sie von jemand schon so frühzeitig entlarvt und durchschaut werden und solche  Menschen darf man einfach nicht zum Feind haben.
Und da ja das Image bewahrt werden soll, wird dann schnell mal der Stiel umgedreht und gelogen, was das Zeug hält.
Wo wir dann schon beim Thema der klassischen Intrige wären:

Die klassische Intrige
Intrige (von lateinisch intricare, „in Verlegenheit bringen, bezeichnet eine Handlungsstrategie, mit der einzelne oder Gruppen von Menschen versuchen, anderen Schaden zuzufügen oder sie gegeneinander aufzuhetzen. Der Träger dieser Handlungsstrategie wird als Intrigant bezeichnet. Der Sinn und Zweck der Intrige kann der persönlichen emotionalen Befriedigung (Schadenfreude, Sadismus u.ä.) oder persönlichen bzw. gruppeneigenen Vorteilen dienen.
(Wikipedia)
Die Intrige gibt es schon seit es Menschen gibt, sie erscheint immer wieder in verschiedenen Formen, aber sie dient nur einem Zweck, den Gegner zu erniedrigen und auszuschalten, den eigenen Machterhalt zu sichern und auszubauen, unliebsame Kritiker und Widersacher zu zerstören.
Sowohl politisch als auch privat findet die Intrige immer dann statt, wenn es um Macht und Einfluss geht.
Besonders Menschen, denen es an Selbstreflexion fehlt, deren Selbstwertgefühl extrem von der Außenwelt abhängig ist  und die auf  ganz besondere Weise auf die Anerkennung anderer angewiesen sind, versuchen, durch die Intrige ihr mühsam aufgebautes Image und ihre Machtstellung zu stabilisieren.
Sie verteidigen ihre Fassade mit allen Mitteln und schrecken vor nichts zurück. Gleichzeitig sind sie unfähig, eine direkte und sachliche Diskussion mit ihrem Gegner zu führen, wie es unter gebildeten und intelligenten Menschen Usus ist.
Mit der Intrige können sie im Verborgenen ihr böses Spiel treiben ohne dem Gegner in die Augen sehen zu müssen, daher ist Intrige immer ein Indiz für Feigheit und innere Schwäche.
 Die Intrige, die gegen andere Menschen gerichtet ist, ist immer mit Lüge verbunden, und während die Intrige gesponnen wird, wird das Opfer gleichzeitig mit Drohungen und Einschüchterungen konfrontiert, damit es die Intrige nicht aufdeckt.
Sowohl politisch als auch privat findet die Intrige immer dann statt, wenn der Intrigant fürchtet, eine gewisse Machtstellung zu verlieren.
Menschen, die sich in der Gesellschaft eine gewisse Vormachtstellung erarbeitet und gesichert haben und sich selbst als Stars und Idole inszenieren, fürchten ganz besonders die Menschen, von denen sie  durchschaut wurden und setzen alles daran,  ihre Fans und Bewunderer weiterhin zu bedienen und führen parallel  ihren Rachefeldzug gegen ihre vermeintlichen Gegner mit der dunklen Seite ihres Wesens, das der Öffentlichkeit im Allgemeinen verborgen bleibt. 
(…)
Aus der Verhaltensbiologie wissen wir, dass die Intrige auch bei Menschenaffen benutzt wird.
 (Auszug aus meiner Seminararbeit zum Thema „Die Aggression des Menschen im psychosozialen Umfeld“ im Seminar Verhaltensphysiologe und Neurobiologie , 1987, Uni Tübingen)
Ergänzung
Gegenmaßnahmen zur Intrige gelingen dann, wenn die Zielgruppe, die mit der Intrige beeinflusst werden soll, neutral, sachlich und unvoreingenommen reagiert, sich selbst informiert und ein Bild vom Sachverhalt macht.
In Zeiten von Selbstdarstellungstrieb, Voyerismus, Wunsch nach Presse und Prominenz und im Gegenzug zunehmendes Mobbing und Erniedrigung auch im Internet ein schwieriges Unterfangen.

Das mal dazu!
Gestern hat sich nun also eine bekannte Bloggerin entschlossen, ihren Blog zu schließen.
Über die Gründe gibt es viele Spekulationen, aber da behalte ich meine Meinung für mich.
Es erschienen einige anonyme Kommentare, die zugegebenermaßen nicht gerade freundlich formuliert waren. Ob sie echt waren oder nicht, sei dahin gestellt, sie boten jedoch die Startrampe für einen Angriff auf mich und die Gelegenheit, den angeblichen Sündenbock zu benennen.

Hier der screenshot, der später gelöscht wurde



Abgesehen davon, dass man den vielen anderen „Opfern“ hier im Blogland und bei Instagram, die auch schon von jener Person zur Strecke gebracht wurden, Unrecht tut, in dem man sie gar nicht erwähnt, sondern nur mich in den Fokus stellt und verdächtigt, diese anonymen Kommentare geschrieben zu haben,  wird hier sachlich falsch argumentiert:

Ich soll also unglücklich und neidisch  sein.
Worauf? 
Auf die 100 Greengate Tassen oder was?
Ich weiß es wirklich nicht, wollt ihr mich aufklären, weiß es jemand?

Ich wohne in einem sehr großen Haus, das ich nicht nach Vorbildern, sondern nach meinem eigenen Geschmack  individuell eingerichtet habe, mit einem sehr schönen gepflegten Garten, den ich zusammen mit meinem Mann bewirtschafte, vor allem mein Mann macht unheimlich viel, ich brauche ihm nur eine Idee zu geben und er baut sie mir.
Mein Mann und ich sind nach 26 Ehejahren ein eingespieltes Team und  wir verbringen sehr viel Zeit zusammen,  reden viel miteinander, jeden Abend sitzen wir noch zusammen und tauschen uns aus, wir machen herrliche Urlaube, sehen viel von der Welt, freuen uns, wie gut es uns geht!
Wir haben zwei wohlgeratene hübsche Kinder, die ihre Schulzeit erfolgreich abgeschlossen  haben und gerade ihren Weg ins eigene Leben gehen.
Materiell sind wir abgesichert und dankbar, dass es uns derzeit so gut geht.
 Auch darüber bin ich glücklich und sehr zufrieden. Das kann es also auch nicht sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Der liebe Gott gab mir viele Talente z.B. Handarbeiten, Nähen, Kurzgeschichten und Gedichte schreiben, Malen und Zeichnen, schöne Fotos machen; und meine Puppen nähe ich mit Leidenschaft und großer Bandbreite seit nunmehr 17 Jahren. Ich habe unzählige liebe Kunden, die meine Arbeiten schätzen und meine Unikate sammeln.
Selbst die massive andauernde Werbekampagne für die Püppchen einer anderen Puppenmacherin, die das Ziel hatte, mich zu verletzen und zu provozieren, und  meinen Shop kaputt zu machen, habe ich stoisch ausgesessen. Jene Puppenmacherin mag dadurch ihre Umsätze gesteigert haben, meine geschmälert hat es aber nicht, denn ich habe ganz andere Zielgruppen.
Ich habe im realen Leben viele  Freunde, die mich seit Jahren kennen, schätzen, lieben, und mit mir lachen, weinen und durch dick und dünn gehen, echte Freunde eben.
 Auch hier sehe ich keinen Grund, unzufrieden oder unglücklich zu sein.
Was denn dann? Wisst ihr das? Also ich nicht, und dumm bin ich auch nicht, habe sogar ein Hochschulstudium hinter mir und einen verantwortungsvollen Beruf in der Krebsforschung ausgeübt!
 Meinen Blog schreibe ich viel länger als besagte Person, und ich erlaube mir, überall dort, wo es mir gefällt und meine Zeit erlaubt, ein paar freundliche Worte zu hinterlassen,  und werde das auch in Zukunft tun. Ich ziehe mein Selbstwertgefühl nicht aus der Anzahl der Leser und Kommentare, denn mein reales Leben bietet mir mehr Freude und Bestätigung, als das die virtuelle Welt jemals tun kann.
Ich bekomme viel liebe und warmherzige Kommentare, auch von vielen älteren Lesern, die keinen Blog haben, zu sehr vielen Bloggern habe  ich herzliche Mailkontakte. So viele, dass ich gar nicht allen regelmäßig schreiben kann.
-------------------------------------------------------
Anonyme Kommentare sind mir zuwider. Gerade in einer Hab-Acht Situation würde ich niemals einen anonymen Kommentar verfassen, glaubt jene Person wirklich, ich würde mir die Blöße geben?
Also weiterhin unverständlich, warum ich von Neid zerfressen sein soll und am Scheitern des Blogs schuld sein soll.
Tja so langsam wird es schwierig, denn es heißt ja auch, ich würde in weiten Kreisen schlechte Dinge über sie erzählen… schon komisch, dass sich jedoch seit diesem Streit vor 2 Jahren bei dieser Bloggerin die Leserzahlen massiv erhöht haben und bei mir verringert! Und sich meine alten Blogfreundschaften, die ich von Anbeginn hatte, sang und klanglos in Luft aufgelöst hatten, ohne Grund, oder mag sich jemand dazu äußern?


Im Übrigen: Natürlich habe ich all denen, die mich gefragt hatten, was los sei, meine Erfahrungen und meine Geschichte dazu erzählt; das ist nicht verboten und mein gutes Recht, wir leben in einem freien Land. Ich habe natürlich erzählt, was ich in den 1,5 Jahren mit dieser Frau erlebt habe und wie es anderen Bloggern mit ihr ging. Wie sie mir gedroht hat, mich zu zerstören, mir zu schaden usw, diese Mails habe ich ja alle noch, das lässt sich alles beweisen.
Vielleicht kommt die Person mal auf die Idee, dass ihre zahlreichen anderen, von ihr bei Instagram und Blogger weggemobbten „Opfer“  ebenfalls  mit anderen darüber  sprechen?
Ein jüngstes Beispiel bei einer anderen bekannten und beliebten Bloggerin hat sicherlich viel dazu beigetragen, dass das Bild der Person wackelt.
Zumal sie selbst diejenige ist, die seit  mehreren Jahren gegen mich stichelt, sogar öffentlich über mich herzieht:


zur Erklärung Frl.Gatermann hat sich später umbenannt in Frl Bambi. Instagram verändert dann die Profilnamen.
andere User habe ich unkenntlich gemacht! 








Und wenn ich so an letzten Sommer denke, wo dieses Bild  ihres  öffentlichen IG-Accounts – von jedermann einsehbar – veröffentlicht wurde, und es klar war, dass ich  die gruselige Hexe bin, die am Rosenfest in Mühlheim ihr Unwesen getrieben hat, und eben auch die unsympathische Bloggerin vom Bloggertreffen war in Koblenz,.. dann frage ich mich, wer über wen gemeine Dinge erzählt und andere gegen mich aufhetzt, so dass diese sich ohne eine Wort von mir abwenden, obwohl man sich vorher gegenseitig Sachen abgekauft und liebe Kommentare geschrieben hatte!!!!

Und wer diese ganzen Lügen eigentlich glaubt. Wer sind die Leute eigentlich, die ohne den Verstand einzuschalten, jede billige Lüge glauben, die von irgendeinem Blog-Promi in die Welt gesetzt werden?
Lassen sie sich vom Reichtum und Luxus so blenden?
Frauen, die mich überhaupt nicht kennen, bezeichnen mich als gruslige Hexe, das ist also der Gemütszustand in Deutschland, da wundert mich eigentlich nichts mehr!
So schnell werden also Menschen abgeurteilt, die man nicht kennt. Armes Deutschland, es hat sich nicht viel geändert seit der Hexenverbrennung im Mittelalter!
Oder die Kampagne gegen mich bei Instagram im geschützten Raum, wo ich mich dem übelsten Rufmord ausgesetzt sah. (Man nannte sich jetzt aennchen _kaffekaennchen)
Übrigens ist auch Mobbing und Rufmord im geschützten Raum strafbar!

screenshot

Und selbst gelöschte Bilder kann man im Internet mit Spezialisten  wieder herstellen, das Netz vergisst nichts!
Dass man mir  unterstellt, ich würde stalken, Hassmails verschicken und andere Blogger mobben, ließe sich so einfach beweisen; ich gebe meinen PC ab und sie ihren, dann kann man ja herausfinden, wer von welcher IP-Adresse welche Mails verschickt hat oder ob das alles eine Lüge ist, um mich fertig zu machen.
Auch den Brief des Anwaltes, den man angeblich habe einschalten müssen, gibt es gar nicht. Ich  könnte ihn staatsanwaltlich einfordern,  das habe ich alles bereits geklärt und ich muss nur noch grünes Licht geben, dann  kommt eine Kampagne ins Rollen, die nicht schön werden wird!
Noch zögere ich, diese Person endgültig zu verklagen, weil es mir das im Grunde nicht wert ist. 
Aber sollte jetzt noch eine einzige Sache hier auftauchen, dann wird es bitter.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Dinge sind klar:
Man kann nicht mit jedem auskommen, und das muss man auch nicht. Bekanntschaften kommen und gehen in der virtuellen Welt! Das erlebt jeder jeden Tag!
Über all die Jahre habe ich beobachtet, wie „lieb“ sich welche hatten, auch wenn sie im Hintergrund übereinander gelästert hatten. Und wie schnell das vorbei war.
Frauen lästern gern, zu allen Zeiten haben sie das getan und werden es tun, es liegt in den Genen, dass Frauen sich ständig vergleichen müssen. Wer behauptet, es nicht zu tun, der lügt!
Ich schließe mich da selber nicht aus. So ehrlich bin ich, dass ich nicht behaupte, eine Heilige zu sein.
Aber es ist ein Unterschied, mal über andere zu lästern oder massive Lügen in die Welt zu setzen, (wie oben aufgeführt, und darum geht es mir in diesem post), um damit andere zu zerstören. Und wer solche Lügen weiter verbreitet, macht sich im Sinne des Gesetzes zum Cybermobbing selber strafbar!
Es wird sicherlich gut sein, wenn diese Person sich aus dem öffentlichen Leben zurückzieht.
Es ist schade, denn der Blog war schön. Aber die Betreiberin hat eines nicht erkannt: dass man in social networks mit Menschen nicht so umgeht, wie sie es seit Beginn ihrer Blogzeit tut.
Und dass alles Böse, was man aussendet, zu einem zurückkommt, hat sie selber vor Längerem  formuliert.
--------------------------------------------------------------------------------------

Derweil besetze ich die Rolle des Sündenbockes. 


Meinen Blog wird es weiter geben und wer gerne bei Ziegenböcken verweilt, ist herzlich willkommen!
Und wer etwas gegen mich vorzubringen hat und dies auch mit echten Beweisen untermauern kann, möge dies tun, damit es geklärt werden kann. Ansonsten möge er sich vorsehen, denn meine Geduld ist JETZT am Ende! Ich werde jede weitere Verleumdung meiner Person an meinen Anwalt weiterleiten!

Danke für eure Aufmerksamkeit.
                                                      Cornelia

Kommentare:

  1. Wow das nenne ich ja mal einen echten Post.
    Ich kann wirklich nicht verstehen, warum denn nicht alle in Frieden miteinander leben können. Kaum zu glauben, aber ich habe es ja auch schon von anderen Bloggerinnen gehört, unfassbar! Die wurden auch von der gemobbt und kennen dich gar nicht. Also das sagt mir schon, wer hier lügt. Da hast du aber schon lange die Füsse stillgehalten, ich hätte diese Geduld nicht. Mir hat sie auch einmal sehr böse Worte geschrieben, aber ich lass mich auf solche Spielchen nicht ein. Sie hatte nur Glück, noch eine weitere Mail und mein Anwalt hätte bißchen Arbeit gehabt. Schlimm fand ich, dass sie im Namen anderer Blogger schreibt und die wissen nicht mal was davon und vertrauen der blind. Für solchen Kinderkrammist ist mir meine Zeit zu schade. Da nähe ich lieber Tilda und zeige es der Welt, damit sie sich mit mir freut, was die liebe Tone Finnanger doch alles schönes uns zu nähen gibt. Ich finde gut, dass du dich nicht hast unterkriegen lassen. Das Böse gewinnt nie, ist in jedem Film so.
    Und gefallen lassen würde ich mir gar nichts, wir leben ja nicht im Mittelalter.
    Herzliche Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,ich finde es auch sehr grausam in der Virituellen Welt was hier so abgeht..ich habe meinen blog wieder deaktiviert,weil ich das alles nervlich nicht aushalte bei facebook habe ich jetzt sogar einen annonymen account,weil ich die faxen dicke habe ....ich möchte betonen,das hat nix mit den beiden genannten Personen zu tun.Ich lese diesen blog hier sehr gern...deinen blog und vor allem bestell ich gern bei dir......ich möchte hier betonen,dass ich auf ein paar anonyme (was jetzt) gelöscht wurde geschrieben habe beim pünktchen glück,weil mir der Ton einfach nicht gefallen hat,aber ich weiß und wusste nicht wer die anonymen sind.
      Ich hoffe sehr dass die wogen sich wieder glätten und nach dem weggang des einen bloges hier Ruh einkehrt,im echten leben gibt es doch echt schon genug was einen traurig macht lsst uns schöne Tilda oder andere Sachen nähen und auch den anderen ihre schönen genähten,gebastelten ....gönnen...leider können das nicht alle :-( Viele liebe Grüße von Michaela Lindner....und schön dass die zwergenwelt bleibt...

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  2. Liebe Cornelia, ich lese auch weiterhin bei dir mit, auch wenn ich nicht mehr so viel Zeit wie früher habe. Und ab und zu schreib ich auch ein wenig was dazu.
    Da ich sehr tierlieb bin, mag ich auch Böcke jeglicher Art und werde deinem Blog auch weiterhin die Treue halten:-)))

    Lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cornelia,
    ich kann dir wirklich nur zu dem Entschluss gratulieren mit dieser leidigen Geschichte endlich an die Öffentlichkeit zu gehen. Du warst nun lange genug viel zu nachsichtig und gutmütig. Es kann doch einfach nicht angehen, dass eine einzige Person solch eine Macht über andere Menschen hat und so vielen Bloggern massiv Schaden zufügt, und alle schweigen aus Angst vor ihr, so dass sie auch noch unbehelligt davon kommt!!!
    Mittlerweile sind ja glücklicherweise schon Viele aufgewacht und haben erkannt, dass der pünktchenglückliche Traum einer heilen Welt eben genau das ist, nur ein Traum...denn die Wirklichkeit sieht leider anders aus, gar nicht heile....und das erklärt auch den Hass und Neid dieser Person auf Andere, die genau das haben, was sie sich doch so sehnlichst wünscht: aufrichtige Anerkennung, Freundschaft und Zuneigung.
    Ich für meinen Teil finde Mobbing, egal in welchem "Raum" einfach nur feige und erbärmlich! Wer etwas zu klären hat sollte dies privat tun, oder aber öffentlich zu seiner Meinug stehen, ohne Intrigen und Hetzkampagnen.
    Liebe Corneilia, ich finde es toll, dass du dich nicht unterkriegen lässt und bin mir sicher, dass es nun auch noch andere Betroffene endlich wagen werden, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Dir wünsche ich alles Liebe!
    deine Constance

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, es sollte natürlich "Meinung" und "Cornelia" heißen. Dieses Thema wühlt mich dermaßen auf, dass ich nicht einmal mehr gerade aus schreiben kann, tsss.

      Löschen
  4. Liebe Cornelia,
    ich habe gestern erst so halbwegs mitbekommen was los ist und ganz ehrlich es ist gruselig . Ich habe auch die Blogschliessung gelesen und war entsetzt was daraus entstand, das hätte ich nie so vermutet. Da kann man heilfroh sein, wenn Faru aus so etwas heraus gehalten wird und sich nicht mit solchen Menschen herum "prügeln" muß. Eigentlich völlig daneben, so beginnen Kriege, weil niemanden den anderen respektieren will oder kann um sich mit unnschönen Stänkereien zu beschäftigen.
    Es tut mir soo leid, das Du Dich mit so einem unnötigen Mist herumplagen muß. Ich hoffe für Dich das diese Geschichte nun ein Ende nimmt, zumindest kannst Du schon mal froh sein das der räumliche Abstand groß ist (ich hoffe auch groß genug).

    Ich kenne Dich ja persönlich und ich hatte nicht den Eindruck das der pure Neid oder die Bösartigkeit aus Dir heraus kommt, ich habe Dich als ausgesprochen liebe, nette und vor allem höfliche Person kennen gelernt.

    Versuch es abzuschliessen, vergiss das es sie überhaupt gibt, sonst bekommst Du gar keine Ruhe.

    So denn sei lieb gegrüßt, rück Dein Krönchen gerade und umgib Dich nur noch mit lieben Menschen.

    Marita die auch Böcke mag, egal ob Stein-, Ziegen oder Sünden ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Cornelia,
    das ist eine klare Ansage, die jeder verstehen muss/kann. Auch ohne Schulbildung.
    Es ist dein gutes Recht, die Dinge klar zustellen.
    Ein toller Post. Ich gratuliere dir zu dem Rückrat!
    Herzlichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Rückgrat heißt es natürlich ;-)))

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Cornelia
    Ufff bin gerade etwas sprachlos...hab ich doch gerne ihre Post gelesen, aber das hätte ich wirklich nie gedacht..Muss das ganze gerade etwas setzten lassen..und frage mich gerade ob diese Bloggerinnen welche ich hier gelesen habe, wirklich das selber geschrieben haben oder benutz wurden....da hinterfragt man sich schon ein wenig...wieviel Wahrheit hier im Bloggerland verbreitet wird oder nur so getan wird...echt ich bin total sprachlos...
    Ich finde es super das du die Karten auf den Tisch gelegt hast, was die Leser daraus machen wirst du sehn, die einen kommen die anderen gehn....ich bleib gerne hier und wenn mich Bloggerinnen meiden weil ich bei dir lese oder deine Püppchen Liebe dann soll es so sein....
    Liebe Grüsse Monika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Cornelia,

    Ich mochte eure beiden Blogs sehr gerne und hatte nie eine Ahnung von einem Streit. Allerdings fande ich es auch seltsam, die Schuld auf Dich zu schieben, das war unheimlich respektlos! Niemand darf jemanden für das eigene Handeln verantwortlich machen. Nachdem ich Deinen Post gelesen habe, muss ich sagen, dass es mir unheimlich leid tut, dass man Dich beschuldet hat. Deinen Text fande ich unheimlich ehrlich und Du wirkst sehr authentisch. Im Gegensatz zu der Person , die dir die Schuld in die Schuhe schiebt. Du hast uns deine Geschichte erzählt und das finde ich bewundernswert und Vorfällen glaubwürdig. Ehrlichkeit und Offenheit kommen bei mir, sowie bei vielen anderen, immer gut an. Trotz der Stapazen finde ich es prima, dass du dich nicht unterkriegen lässt und Deinen Blog weiterführen willst, das freut mich sehr !

    Liebst, Annika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Cornelia, ich bewundere Dich für Deine Offenheit, ich glaube, ich kann das(noch) nicht. Und ich hoffe sehr, Du kannst nun wieder zur Ruhe kommen.
    Sei lieb und ganz herzlich umärmelt, Deine Majon

    AntwortenLöschen
  10. Uff, ganz schön starker Tobak, den du uns da berichtest! Schon öfter habe ich von solchen Attacken in der Bloggerwelt gehört und finde sowas immer nur ätzend. Habe auch mitgekriegt, dass dieser besagte Blog geschlossen wird und wollte heute nochmal schauen, ob es zu den Kommentaren eine Stellungnahme gibt oder ob das alles nur für die PR war, und es heute wieder normal weiter geht. Aber nein, alle Kommentare sind weg! Bitte, liebe Cornelia, lasse dich nicht weiter verletzen und hör bitte bloß nicht auf zu bloggen! Notfalls - auch wenn das mit sehr viel Nervenkraft verbunden ist - mit anwaltlicher Hilfe vorgehen.
    Ich drück dich mal!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Cornelia,

    allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst die niemand kann..... Ein Wort in den falschen Hals gekriegt und schon geht es los.... Ich kenne das auch aus Foren und anderen Plattformen im Netz.

    Es ist gut, dass du dazu Stellung genommen hast, so kann es jeder nachlesen, sich jeder seine Meinung bilden, obwohl da auch immer viel Sympatie mitschwingt.....

    Kopf hoch und gut ists. Ich kenne die andere Dame nicht, auch nicht ihren Blog, ich kenne nur dich und hatte eigentlich bis jetzt zu diesem Post noch nie was mitbekommen.

    Ich wünsch dir einen schönen Nachmittag

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  12. Ach Cornelchen,

    tut es immernoch weh? Das sind gewisse Menschen gar nicht wert!!!
    Ich "durfte" auch meine Erfahrungen sammeln und fühlte mich auch noch schuldig. Aber wie sich ja nun zeigt bist Du/sind wir längst nicht alleine und das sagt doch eine ganze Menge, findest Du nicht?
    Insofern begrüße ich nicht nur Deinen Mut ganz klar Stellung zu beziehen sondern auch die Entscheidung sich aus der Bloggerwelt zurück zu ziehen (Hoffentlich hält sie an). Und ansonsten: Lass sie auf ihre Weise glücklich werden, schlimm genug, wenn man dazu andere unglücklich machen muss.
    Und Du hast genügend Schönes im Leben, so dass auch Du glücklich sein kannst - vor allem ohne Dana.

    Ich drück und Knuddel Dich mal ganz feste
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cornelia,

    jetzt kommt die Wahrheit ans Licht.
    Du hast gelitten, aber wir alle trösten dich.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Cornelia,
    ich gesell mich gerne zu dir auf die Wiese und wir fressen zusammen was Gras oder wir schnappen uns unsere Besen und reiten gemeinsam um den Blocksberg... :) ...ich gratuliere dir zu diesem offen Post und hoffe, dass du jetzt abschalten kannst und etwas zur Ruhe kommst...es ist sehr schade, dass es Menschen gibt, die anderen Böses wollen...wenn mir etwas nicht gefällt oder ich es nicht mag, dann muss ich keine bösen Worte hinterlassen um jemand anderen zu verletzten...es zwingt mich ja keiner es zu lesen...aber sich hinter der Anonymität zu verstecken finde ich feige...wenn ich etwas zu sagen habe, dann soll auch jeder wissen, dass es von mir ist...aber ehrlich gesagt...was habe ich davon andere nieder zu machen...lieber schaue ich mir all die schönen Blogs mit ihren tollen Fotos und selbstgewerkelten Sachen an...um mich inspirieren zu lassen... denn da habe ich Freude dran...
    Ganz liebe Grüße und eine feste Umarmung
    Janine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Cornelia, ich noch einmal, ach, wie ist es schön, dass Du sooo viele liebe und aufrichtige Kommentare bekommst.....ich freue mich für Dich

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Cornelia,
    nun hoffe ich für Dich, dass diese leidige Sache endlich ein Ende gefunden hat.
    Ich dachte, damals auf Insta wäre es schon zu Ende gewesen.
    Das ist ein klarer Post, der nun wirklich jedem deutlich die Sache klar macht.
    Und ich denke, was zuviel ist, muss einfach mal gesagt werden, denn runterschlucken bringt nix...auch wenn es nur Gras von der Wiese ist, Du kleiner Sündenbock.
    Mach Dir keinen Kopf und mach einfach weiter so mit Deinem Blog,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Es gibt Tage, da ist die Welt kehrvert! Es gibt Tage, da glaube ich, dass ich im falschen Film bin! Es gibt Tage, da glaube ich, dass die Parallelwelten verschoben sind, sofern es welche gibt! Es gibt Tage, da denke ich, "haben die Menschen keine anderen Probleme?"
    Heute ist ein Tag, da ist irgendwie alles zusammen! Erschreckend! Erschreckend was in der doch nicht so heilen Bloggerwelt gespielt wird!
    Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Cornelia,

    das macht einen wirklich sprachlos. Gut ist dass Du hier alles aus Deiner Sicht offen gelegt hast, dafür ziehe ich meinen Hut, denn das ist nicht einfach. Ich hoffe sehr für Dich dass nun endlich Ruhe einkehrt, denn so macht Bloggen keinen Spaß :-(. Übrigens mag ich die kleinen Böcklein sehr gerne :-)))

    Herzliche Grüße
    die Kerstin

    P.S.: Das Gewitter muss ich bei Euch entladen haben denn hier ist es jetzt nur deutlich kühler ohne Gewitter

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Cornelia,

    mir fehlen die Worte zu dem was du hier schreibst. Wie naiv bin ich denn, nicht in meinem kühnsten Träumen hätte ich mir so eine Hetzjagd vorstellen können. Ich wünsche dir sehr, dass diese Sache damit ausgestanden ist und schicke ganz liebe Grüße.
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Cornelia, auch ich bin schockiert. Toll, deine ehrlichen Worte! So etwas hätte ich nie vermutet bei so vielen hübschen Pünktchen... Ich liebäugle schon lange mit dem Gedanken so ein hübsches Püppchen zu kaufen. Jetzt weiß ich wenigstens mit Sicherheit, bei wem ich einkaufen werde. Ich wünsche die viel kraft und auch die Gelassenheit loszulassen. Alles Gute. Birgit G.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Cornelia
    Habe per Zufall hier gelesen. Bin nicht mehr sooo viel hier. Du weisst ja dass ich auch auf Insta bin. Wow! Öhm..... ja Sprachlos bin ich schon. Es zeigt, wie leicht sich unsere Sinne blenden lassen von all der Äusseren Schönheit. Ich finde es das einzig Richtige öffentlich da,it umzugehen.
    Eine liebe Umarmung. Manuela ( fadenqeen )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist doch echt das... Manuela
      Wieso versuchst du dich eigentlich immer Auf beiden Seiten zu profilieren? Auf insta schreibst du wie sehr du Miss blumi vermisst und das es ja so traurig ist, das sie nicht mehr da ist und hier bei Conny so scheinheilig.... sorry, aber ich bin wirklich froh, dass man auf Menschen wie dich verzichten kann.....

      Löschen
  22. hier im Norden heißt das ja: "Butter bei DIE Fische" - das mal so vorne wech.

    Ich habe gestern abend hier schon reingeschaut, hatte aber nur das Handy, um zu lesen. Die Länge des Posts hätte beinahe mein Augenlicht ausgelöscht.

    Meine liebe Cornelia!
    GROSSARTIG! ENDLICH!
    Dein öffenlticher Befreiungsschlag ist super.
    Ich würde sie verklagen. Aber ich bin nicht nur Sündenbock, sondern auch noch Widder.....

    Wer so böse Dinge über jemanden öffentlich schreiben kann und dann auch noch - leicht wirr und irr - diese Glücksrede hält, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Vielleicht macht sie ihr Blog ja wirklich zu.
    Dann können sich deine und meine heimlichen MItleserinnen endlich bekennen ;-)

    Kopf hoch!
    HG vany

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Cornelia,
    da bin ich ja geplättet (wie man bei uns sagt). Habe eure Blogs immer sehr gern verfolgt. Von irgenwelchen Querelen im Hintergrund, habe ich nichts mitbekommen. Dachte, die andere Dame sei eine sehr nette Person. So kann man (in dem Falle ich) sich blenden lasssen, einfach unglaublich. Muss mein Weltbild wieder geraderücken.
    Vom Sternbild bin ich Stier und liebe gehörnte Wesen.
    Ich wünsche dir alles Glück dieser Welt und wir hören bestimmt mal wieder was voneinander.
    Alles Liebe
    Christa (Annemaus) eine "stille" Leserin

    AntwortenLöschen
  24. Liebste Cornelia,
    ich bin jetzt auch total schockiert! Vielleicht bin ich naiv, aber ich hätte nicht gedacht, dass es in der Bloggerwelt so krass zugeht. Ich habe davon rein gar nichts mitbekommen,..... habe aber auch nicht die Zeit irgendwelche nachfolgenden Kommenatre zu lesen ;)) Vorne immer heile Welt und hintenrum... boah. Sowas kann ich ja gar nicht ab!! Das hat ja nun hoffentlich ein Ende. Hut ab, dass du da so offen damit umgehst.
    Ich drück dich mal ganz fest ♥
    Alles Liebe
    Christel

    AntwortenLöschen
  25. Ach ja und ich bin Krebs... eben einfach harmoniebedürftig ;)) ♥

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cornelia,
    nur wer andere auch nur versucht zu erniedrigen, hat das Bedürfnis, sich selber auf einen Sockel zu stellen. Das ist dieser angeblich so p...glücklichen Person nicht nur misslungen, nein, sogar das Fundament wackelt seit einiger Zeit gewaltig.
    Erst wurde der Shop geschlossen, dann der Insta- Account gelöscht und nun dieser Schachzug, der ein letztes Aufbäumen um Beachtung sein sollte. Auch das ist missraten, sonst wäre die Kommi - Funktion nicht gelöscht; im Gegenteil.
    Die Kampagne gegen Dich war im übrigen alles andere als intelligent! Diese Person musste -da sie im Glashaus sitzt- doch damit rechnen, dass das vermeintliche Sündenböckchen austritt. Dieser miese Plan ist nicht aufgegangen, Dank Dir, liebe Cornelia.
    Die Bloggerwelt wird sich ihre Gedanken machen und die Spreu sich vom Weizen trennen.
    Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Zwergenwelt!
    Mit herzlichen Grüßen
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Cornelia,
    ich hatte, wie wohl die meisten, überhaupt keine Ahnung von diesem Konflikt, da ich ja eher so eine Gelegenheits-Bloggerin und weder bei FB oder Instagram etc. bin.
    Ich kenne/kannte ja Eure beiden Blogs schon sehr lange und fand es einfach schade, dass sie ihr Blog schliesst. Das war, bevor die irritierenden Kommentare von ihr, von Dir und von Anonymen erschienen. Ich konnte damit als Außenstehende überhaupt nichts anfangen.
    Was Du hier darlegst, hätte ich mir im Leben nicht vorstellen können. Es passt so überhaupt nicht zu dem, was man immer auf den Bildern sah, ein wunderschönes Zuhause, eine gesunde Familie, viele schöne kreative Dinge, eigentlich ein Idyll.
    Wenn sogar Menschen, die so priviligiert leben dürfen (egal, ob selbst erschaffen oder geerbt o. ä.) solch eine Niedertracht in sich tragen, braucht man sich über Konflikte in größeren Dimensionen echt nicht mehr zu wundern.
    Vielleicht bin ich zu naiv oder schlichtweg zu alt ;o) aber diese ganze "Schöne-Schein-Was-bin-ich-so-toll"-Bloggerwelt ist wirklich nicht mehr meins. Weder kann und mag ich dieses "Wettrüsten" mitmachen und habe mich ja auch schon sehr zurückgezogen.
    Ich kenne Euch beide nicht persönlich und auch was Du schreibst, muss ich ja als Leserin erst einmal so glauben. Die Tatsache, dass Du so offen schreibst (und auch kommentiertst), spricht schon eher für Dich.
    Ich werde Wohn-Deko-Kreativ-Blogs in Zukunft noch mehr nur als das betrachten, was sie sind, ein Bruchteil dessen, was vielleicht der Wirklichkeit entspricht und davon auch nur die schönen Ausschnitte. Nicht mehr und nicht weniger!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  28. Ach liebe Conni, das ist alles wirklich wirklich traurig.. Ich wollte bloggen weil ich gedacht habe, hier ist es schön und etwas heile Welt... So kann man sich täuschen. Auch bei der Prinzessin mit den grünen Augen wurde wieder übelst gemobt..
    Ich hoffe du hast trotzdem einen schönen Tag. Erfreue dich an denen die dich mögen und vergiss die, die einem eigentlich nur Leid tun können. Sei ganz lieb gedrückt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  29. Grundgütiger - ich hatte über eine andere Bloggerin mal einiges zu hören bekommen, was da scheinbar in der rosaroten Welt so alles abgeht. War erschrocken und konnte es kaum glauben. Dass Du darunter dermaßen hast leiden müssen hab ich nicht gewußt. Den Albtraum kann ich nachempfinden. Das muss kaum auszuhalten gewesen sein. Diesen Blogeintrag hab ich eben erst gefunden, da ich einen Hinweis darauf bekommen hab und muss sagen, es ist mir kalt den Rücken herunter gelaufen. Ist eigentlich diesen (Un)Menschen bewußt, was sie da anzetteln? Das sie Menschen mit solchen Aktionen in den Ruin und auch in schlimmeres treiben können? In meinen Augen ist das Sadismus pur. Der Vergleich zur Hexenverbrennung sehr treffend.
    Ich ziehe den Hut vor Dir, dass Du das bis jetzt durchgestanden hast.
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  30. Ich sag nur eines: BRAVO!!!

    BRAVO zu Deinem Durchhaltevermögen
    BRAVO zu diesem Post & zu dem Mut, den Du hier zeigst
    BARVO, dass es nun so gekommen ist (so schnell...)

    Hoffentlich herrscht jetzt Ruhe für Dich & alle anderen!!!
    Schön, dass es Dich gibt!

    Herzliche Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Cornelia, ich drück dich mal ganz fest. So ein Post kostet Kraft und Mut. Aber ich kann dich verstehen. Wir haben ja schon mal darüber gesprochen. Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem lieben Nachbarn nicht gefällt. Ok hier war es kein Nachbar, aber es ist einfach traurig wie bösartig manche doch sein können.
    Du hast Recht es endlich mal klar zu stellen. Ich freu mich auf unser nächstes Treffen, dicken Drücker, die Marina

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Cornelia,
    jetzt komme ich endlich wieder einmal dazu, in Deinen schönen Blog zu sehen und lese so etwas Furchtbares. Es tut mir sehr leid für Dich, so etwas kostet viel Nerven...... Ich selber habe vor gar nicht so langer Zeit (nach dem plötzlichen Tode meines Mannes) ein massives Stalking einer kurzzeitigen "Freundin" erlebt. In so einer Situation ist man besonders verletzlich und schutzlos und sie hat von SMS-Bedrohungen bis zum Legen eines Holzpfostens unter mein Auto alles ausgereizt. Nun habe ich zum Glück eine Verfügung vom Gericht gegen Sie erhalten, aber die Sache war furchtbar. Deshalb kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen, was Du gerade mitmachst. Viel Kraft wünsche ich Dir - und wir halten einfach zusammen!
    Es drückt Dich herzlichst,
    Mella

    AntwortenLöschen
  33. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Nele - nichtsahnend schaffe ich es heute Abend endlich mal wieder, eine ausgiebige Blogrunde zu drehen und stoße auf Deinen Post hier! SCHOCK!!! Ich bin wahrscheinlich nicht tief genug in der Bloggerwelt drin (notorischer Zeitmangel) und habe aus dem Grund rein garnichts von diesem Theater im Hintergrund mitbekommen (worüber ich auch sehr froh bin!! ;-)) und aus diesem Grund werde ich mich auch hüten, in irgendeiner Weise oder an irgendeiner Stelle zu dem Thema etwas zu sagen. Aber ich sende Dir liebe Grüße und wünsche Dir trotz allem ein schönes langes Wochenende. Lony x

    AntwortenLöschen
  35. Liebste Cornelia,
    dass Du Dich hier so rechtfertigen musst, finde ich soo schade - hast Du gar nicht nötig. Aber ich finde es soooo toll von Dir, dass Du es hier allen, die noch unwissend sind, mitteilst. Mutig! Richtig!
    Ich denke ganz lieb an Dich,
    Deine Freundin Anja

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Cornelia , Liebe Mitlesenden ,es wurde in den Kommentaren viel von Outen gesprochen und dies möchte ich hiermit tun . Vorher jedoch möchte ich Dir lieber Cornelia sagen ,ich bin wahnsinng stolz auf Dich .
    Nun zu meiner Geschichte ,sie liegt mehr als 2 Jahre zurück und wer bis dahin meinen Blog verfolgt hat, wird bereits gemerkt haben ,dass von mir nichts mehr kommt. Der Dank gilt dafür der Dana aus dem Pünktchenglück, welche mich plözlich mit häßlichen E-Mails überhäufte.In meinen Augen sehr kindhaft aber auch irgendwie krankhaft geschrieben.Irgendwie ,als hätte mir ein bockiges und unerzogenes Kind geschrieben ,welches ein starkes Bedürfnis hat ,immer im Mittelpunkt stehen zu müssen,alle Ideen ,alle Dinge ,die sie gemacht hat,hat sie auch neu erfunden.Ganz egal,was ich gepostet habe , war den ihren ähnlich in Farbe ,Stoffen ,Schnitten,Motiven , selbst ein Bild von mir im Sessel sitzend würde nur ihr zustehen,das wäre schließlich ihre Fotoposition. Nun gut die folgenden Mails landeten meinerseits im Spamfach ,die häßlichen anonymen Kommentare wurden regelmäßig gelöscht aber mein Seelenfrieden ist entgültig zerbrochen .Es war wohl der sogenannte Tropfen auf den heißen Stein .Ich habe ein Fachschulstudium hinter mir , jahrzehnte gute Arbeit geleistet,mich nochmals umorientiert und in die Justiz gewechselt. Vier Kinder neben meinem Job bekommen ,meine Große studiert bereits,also einfach tolle Kinder,der ein oder andere kennt die Kleinsten :-) , ja und nun kommt ein Mensch ohne Beruf daher und macht alles kaputt .Jetzt wurde ich in den Ruhestand versetzt und versuche mein Leben wieder in den Griff zu bekommen.Aber , nach der erfreulichen Nachricht , dass dieser Blog der großen Künstlerin nun geschlossen wurde ,gibt mir den Anstoß und die Kraft wieder mit dem Bloggen zu beginnen .Es wird ein neuer Blog mit neuem Namen werden,der Alte passt schon lange nicht mehr zu mir . An alle Bloggerinnen , die meine Zeilen lesen ,jetzt ist der Punkt für Euch gekommen sich von mir zu distanzieren oder zu bleiben.Dir liebe Cornelia hab Dank , dass auch ich meine Geschichte in groben Zügen öffentlich machen durfte .
    Meine letzten Gedanken zu all den traurigen Dingen in den letzten Jahren,erinnert mich einfach sehr stark an den Beginn des 2.Weltkrieges .Da gibt es einen kranken und unglücklichen Menschen mit der Fähigkeit viele Menschen in seinen Bann zu ziehen und alles andere ,was im Weg steht auszuschalten.Eigentlich erschreckend in unser heutigen Zeit.
    Ganz herzliche Grüße Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika
      Dann freu ich mich wieder von dir zu lesen...
      Grüssli Monika

      Löschen
    2. Liebe Veronika, in jedem Ende steckt auch ein Anfang:-) Ich freue mich auf deinen neuen Blog, gglg Puschi♥♥

      Löschen
    3. Und das ich hinter dir stehe muss ich ja eigentlich nicht extra betonen, mache es aber trotzdem. Ich gratuliere Dir zu deinen Worten.
      Herzlichst
      Lotta

      Löschen
    4. Liebe Veronika,

      nun kann ich deine Gründe erstehen, dich zurückzuziehen. Denn irgendwann scheint der Punkt zu kommen, wo man einfach nicht mehr mag und vor allem kann. Ich würde mich freuen, wenn du wieder bloggst, denn ich habe dich und deinen Blog gerne begleitet.

      Allerbeste Grüße

      Anke

      Löschen
    5. Bei Insta gab es eine Dame, die musste wegen der sogar mit Herzproblemen ins Krankenhaus, die scheint über Leichen zu gehen. Ich bin erschüttert, was hat die wem noch angetan? Liebe Veronika, ich finde gut, dass du deine Geschichte kurz erzählt hast, sollen ruhig alle wissen, WEM sie da in den Allerwertesten kriechen. Man weiß gar icht, ob man die bemitleiden soll, weil sie so charakterschwach ist/sind oder ob man wütend sein soll, weil sowas hier frei rumlaufen darf.
      Möger der Friede in Zukunft mit uns sein.
      die Frau Oldenkott

      Löschen
    6. Ich bin einfach nur sprachlos. Ist die Welt nun schon ganz verrückt? In meinen kühnsten träumen hätte ich mir sowas nicht gedacht. Ich weiß nicht worüber ich mehr schockiert bin, über deine/eure Geschichte, oder über mich selber weil man sich so blenden lässt.
      Ich wünsche dir alles erdenklich gute

      Löschen
    7. Liebe Veronika,
      nie nie nie hätte ich so etwas für möglich gehalten, aber ich freue mich, wenn du wieder mit dem Bloggen anfängst und ich werde dich ganz bestimmt auch wieder lesen!!! Alles Liebe von mir und herzliche Grüße, Sabine

      Löschen
  37. Hallo Cornelia, das tut mir aber leid dass das so abgelaufen ist. Ich wußte gar nicht wie böse es auf manchen Blogs zugeht.
    Meine Oma sagte immer: Es gibt so viele dumme Menschen unter den Leuten. Da kann ich ihr nur recht geben.
    Ich wünsche Dir noch eine ganz schöne Zeit in der Bloggergemeinde.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  38. Oh meine liebe Cornelia, was lese ich hier??? Ich nehme Dich jetzt mal ganz, ganz doll in den Arm und drück Dich ganz fest.
    Alles Liebe Deine Tati

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Cornelia,

    manchmal ist es einfach Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen und Farbe zu bekennen. Das hast du getan, und dafür gebührt dir Hochachtung und Bewunderung. Denn die Bloggerwelt ist manchmal nicht nur "Friede, Freude, Eierkuchen", wie man es sich eigentlich wünscht, sondern eben auch schöner Schein, der eine hässliche Fassade verdecken soll. Und wer sich auf das Niveau begibt, andere - egal in welcher Art und Weise - zu mobben, gehört gemaßregelt.

    Du schaffst das! Ich stehe (oben im Norden) an deiner Seite und lasse mir kein X fürs U vormachen.

    Herzlichst

    Deine Freundin

    Anke

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Cornelia,
    mit Erschrecken hab ich deinen Post gelesen. Meine Güte, was bin ich naiv!! Das ist unglaublich, was in der Bloggerwelt passieren kann und was du schilderst! Ich bewundere dein Durchhaltungsvermögen und deinen Schritt, es hier zu posten!
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  41. Ohmannohmann!
    Liebe Cornelia, nachdem ich (wie du vl. schon gelesen hast oder aber in meinem nächsten Posting kurz nochmal lesen kannst) 17 Jahre lang in einem Büro gearbeitet habe, in dem Mobbing auf der Tagesordnung stand, kann ich mir gut vorstellen, was da für Dinge ablaufen bzw. abliefen. Ich war übrigens in dem Büro eine Zeitlang selbst das Opfer - weil ich aber (als einzige von allen, die anvisiert wurden) so schwer umzubringen war, hat man später versucht, mich auf die Gegenseite zu ziehen, was nicht gelang - und ab da wusste ich erst so richtig, wie der Hase läuft und von wo die Hauptattacken ausgingen (nämlich nicht von derjenigen Kollegin, die ich ursprünglich für die Drahtzieherin hielt). Ab da habe ich zum Gegenzug angesetzt. Material gesammelt. Und schließlich gewonnen. Ich kann dir also nur zu dem Schritt gratulieren, in die Offensive zu gehen. Manchmal geht es danach noch hart weiter, aber normalerweise schießen sich die wahren Täter irgendwann selbst ins Knie. Neid ist offenbar ein starker Motor, aber mir kommt vor, Mobbing oder Hexenjagd ist irgendwie auch ein Volkssport - irgendwie wirkt da offenbar immer auch spielerischer Ehrgeiz mit...
    Tja. Zum Glück beherrscht auch du die in deiner Position richtigen Spielzüge. Also ärgere dich nicht!
    Danke für deinen - wie immer - sehr lieben, menschlichen und keineswegs nach einer Mobberin klingenden Kommentar!
    Liebste Rostrosengrüße,
    Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Cornelia,
    ich habe mit Schrecken deinen Post gelesen und bin entsetzt.
    Meine Güte, ich gehe davon aus das alle Ihren Blog, so wie ich, aus Spaß daran führen.
    Ich freue mich sehr über deine, lieben, netten und Anteil nehmende Kommentare.
    Mach bitte weiter so...

    Liebe Grüße
    Heike von Filomenas

    AntwortenLöschen
  43. Ach Cornelia,
    das einzig Richtige bei Mobbing ist es, sich so gut wie möglich zu wehren und finde es gut, dass Du so offen darüber redest.
    Ich hab von all dem nichts mitbekommen und kann nur sagen, dass es mir sehr leid tut.
    Ich hoffe, dass nach so klaren Worten endlich Schluss ist.
    Ich hab Dich ja letztes Jahr in Koblenz beim Bloggertreffen kennengelernt und fand unsere Gespräche angenehm.
    Sympathie ist einer sehr subjektive Sache, aber wenn jemand öffentlich - und dazu zähle ich auch den geschlossenen Chat - diffamiert wird, dann überschreitet das die Grenzen.
    Ich wünsche Dir, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  44. liebe cornelia
    ich glaube es ist schon alles gesagt und geschrieben.
    ich ziehe meinen hut vor dir und vielen dank für das wachrütteln.
    es ist nicht immer alles gold,was glänzt.
    liebste grüsse und dicken drücker
    alexa

    AntwortenLöschen
  45. Ach du meine Güte - was ist denn hier so?
    Ich habe nur dein Posting gelesen (keine Kommentare)
    und bin total entsetzt was hier abgeht.
    So ganz habe ich es nicht verstanden,
    habe aber gerade keinen Kopf, es nochmal zu lesen.

    Ich wünsche dir alles Guteund bleib so wie du bist!

    In Verbundenheit, Biene

    AntwortenLöschen
  46. Meine liebe Cornelia,
    ich war ein paar Tage arg mit mir selbst beschäftigt, gehe heute ganz ahnungslos auf Deinen Blog und dann les ich sowas...
    Ich muss sagen: Ich ziehe meinen Hut vor Dir!!!
    Ein bisschen was wusste ich ja darüber, aber dass es so schlimm ist, hatte ich nicht vermutet. Du hast das einzig richtige getan, indem Du so an die Öffentlichkeit gegangen bist. Du hast meinen vollsten Respekt für diesen Schritt, der sicherlich auch viel Mut erfordert hat.
    Wir beide kennen uns ja persönlich und Du weißt, wie gern ich Dich habe und wie sehr ich Dich vom ersten Moment an mochte. Für mich bist Du ein ganz besonderer und wertvoller Mensch mit einem großen und ehrlichen Herzen. Ich bin froh, dass DU nicht diejenige bist, die ihren blog unter diesem enormen Druck geschlossen hat. Auch wenn Du mir privat ja erhalten geblieben wärest... hier bei Dir zu lesen ist immer ein Genuss für mich. Ich bin froh, dass es Dich gibt. Bleib wie Du bist!!
    Ich wünsche Dir, dass nun endlich Ruhe einkehrt und Du Dich wieder auf die schönen Dinge und netten Menschen in der Bloggerwelt konzentrieren kannst.
    Allerliebste Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Cornelia,
    grandios geschrieben! Ich habe wirklich Ehrfurcht vor Leuten, die das so genau und ohne ausfallend zu werden auf den Punkt bringen können. Gut gemacht!! Ich hoffe, das das leidige Thema jetzt endlich für dich beendet ist und Ruhe bei dir einkehrt! :D
    Der Sündenbock bin übrigens (wahrscheinlich) ich, ich hab mich nämlich bei ihr als Leserin abgemeldet gehabt nach dem Treffen ;)
    Macht sich aber gut, bin ich doch Steinbock, grins.
    Ich drück dich herzlich und hoffe, wir sehen uns bald wieder!
    Dani

    AntwortenLöschen
  48. Die gepunktete Dame klingt etwas nach narzizistischer Persönlichkeitsstörung, muß ich sagen - meine Ex-Nachbarin in Grün! Wehren, kann ich da nur sagen, denn die hört sonst nie damit auf: Die Ex-Nachbarin hat mittlerweile drei Haftstrafen hinter sich deswegen...man sollte meinen eine hätte gereicht. ♥nic

    AntwortenLöschen
  49. OMG - ich mache nun nur mal schnell "Piep", damit Du nicht meinst, ich wäre beeinflusst worden und hätte mich deswegen rar gemacht. Ich habe von dem ganzen Ärger rein gar nichts mitbekommen. Aber in Deiner Haut möchte ich nicht stecken wollen - das tut mir sehr leid für Dich! Sowas braucht man ja gar nicht und es ist richtig, dass Du es richtig stellst! Ich hoffe, Du kannst nun wirklich einen Strich draunter machen und die schönen Seiten des Bloggens genießen! Ich wünsche es Dir!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Cornelia,
    wenngleich ich niemals etwas mitbekommen habe von irgend welchen Querelen und schlimmerem, so hab ich einfach mit gesundem Menschenverstand schon immer nicht alles für bare Münze genommen, was ich auf diesem oder jenem Blog las... Auch jetzt verstehe ich nicht alles... aber ich bin alt genug, um zu wissen: Es gibt nichts, was es nicht gibt!! und es gibt Menschen, die sind zu Dingen fähig, die kann man sich als "normal denknender und empfindender Mensch" gar nicht vorstellen!
    Ich hoffe, dass alle, die unter diesen ganzen Dingen zu leiden haben/hatten, jetzt zur Ruhe kommen!
    Liebe Grüße schickt dir Sabine

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Cornelia,
    nun komme ich aus meinem Urlaub zurück und lese hier dieses Drama!!! Das ist ja ungeheuerlich!
    Ich bewundere deinen Mut das alles hier öffentlich zu machen, es ist einfach richtig so!!!
    Laß dich nicht unterkriegen, ich durfte dich ja auch schon persönlich kennenlernen und ich habe eine warmherzige liebe Frau gesehen und keine böse Hexe!! Eigentlich ist das echter Kinderkram, schade das du deine so kostbare Zeit damit verbringen mußt. Aber ich hoffe das ist nun vorbei und du kommst zur Ruhe.
    Fühl dich mal ganz lieb gedrückt
    deine Gitti

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Cornelia,
    ich kenne eure beiden Blogs und war bei euch beiden immer gerne zu Gast... Von dem ganzen Gehacke hatte ich keine Ahnung, aber das zieht ja solche Kreise im Bloggerland, dass sogar ich davon erfahren habe....Ach jee,wie schade, mit solchen Hässlichkeiten kostbare Lebenszeit zu vergeuden....Mensch, ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, für was so etwas gut sein soll? Man sieht ja immer nur von außen zu - sicher fühlt sich jede im Recht. Wenn ich mir nun aber ansehe, wie niederträchtig die Kommentare verfasst wurden und dass du sie so offen postest, dann gebührt dir mein ganzer Respekt! Gut, dass du jetzt die Reißleine gezogen hast. Dass Dana schlussendlich ihren Blog geschlossen hat, spricht ja Bände. Jemand, der nichts zu verbergen hat, könnte ja öffentlich Stellung beziehen, so wie du das nun getan hast. Sich klammheimlich aus dem Staub zu machen, lässt ein schales Gefühl zurück. Ich bin stolz auf dich, das zeigt Stärke! Ich schreibe ja ansonsten nicht viele Kommentare (die liebe Zeit *seufz*) --- aber das wollte ich nun mal loswerden. Es grüßt dich ganz lieb --- Grittli!

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Cornelia,
    auch ich gehöre zu denen, die nix mitbekommen haben. Bin gerade vom Hocker (Sessel) gefallen. Kann doch alles nicht wahr sein??!!
    Ich bin nur wenig im Bloggerland unterwegs. Das Lädchen nimmt meine ganze Zeit in Anspruch. Nie im Leben hätte ich sowas von der Person gedacht.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Cornelia!
    Ich schaue immer mal gerne still und leise bei Dir vorbei um mich zu freuen. Was ich heute gelesen habe ist wahrlich kein Grund zur Freude, obwohl mir die Vorwürfe schon vor gut 2 Jahren zu Ohren gekommen sind. Ich konnte es eigentlich nicht glauben.... Es ist echt schade, dass manche Menschen sich nicht zu benehmen wissen. Ich hoffe, der Ärger hat nun ein Ende!
    Ganz liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Cornelia,
    Habe mich schon gewundert warum Jemand so einfach ohne Ankündigung einen blog schliesst. habe diese Dame in einer Zeitschrift hier in Deutschland gesehen, Nun besuche ich weiterhin deinen blog und halt die Ohren steif. das ist jaj wirklich kindisch sowas zu machen...also die andere Dame. Und krankhast dazu...
    Lg Biggi aus Hessen

    AntwortenLöschen
  56. Hallo Cornelia!
    War in den letzten Monaten wenig present im Netz und mein Blog wollte einfach nicht mehr funktionieren...
    Habe zwar von einer lieben Bloggerin, vor ein paar Monaten etwas erfahren und heute morgen stosse ich per Zufall auf deinen Eintrag...
    Erst jetzt werden mir einige Zusammenhänge klar und ich bin schockiert! Ich finde es furchtbar, dass sowas passiert...
    Mir fehlen einfach die Worte...., vielleicht bin ich einfach zu naiv, und denke es sind nur nette liebe Mädels im Netzt.
    Derweil herrscht bei vielen ein richtiger Macht- und Interessenkampf kämpf.
    Ist doch nicht normal, sich so gehässig zu benehmen.
    Bin froh, das du dich nicht unterbuttern lässt, und hier weiter machst.
    Alles liebe
    Silvana

    AntwortenLöschen
  57. Hallo Cornelia, ich kenne so eine Story echt gut und hab sie schon am eigenen Leib erfahren.....traurig wie Menschen miteinander umgehen...aber Hochmut kommt immer vor dem Fall....nicht vergessen und Kopf hoch

    AntwortenLöschen
  58. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  59. A h du je. Mit dieser Dame hatte ich auch schon mal was am Start. Kritik hatte dazu geführt und ich würde bombardiert mit anonymen Kommentaren und zwar so krass das ich die Lust am bloggen verloren hatte. Dies nur zur Info. Du warst also nicht die einzige. Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  60. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry
      Dreimal ist etwas zuviel
      War wohl ungeduldig. .. Tztztz und schönen Gruß :-)

      Löschen
    2. Sorry
      Dreimal ist etwas zuviel
      War wohl ungeduldig. .. Tztztz und schönen Gruß :-)

      Löschen
  61. A h du je. Mit dieser Dame hatte ich auch schon mal was am Start. Kritik hatte dazu geführt und ich würde bombardiert mit anonymen Kommentaren und zwar so krass das ich die Lust am bloggen verloren hatte. Dies nur zur Info. Du warst also nicht die einzige. Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir schreibst! Ich freue mich über jeden Kommentar! Wenn irgend möglich, antworte ich dir auf deinem Blog. SPAM und Beleidigungen werde ich jedoch sofort löschen.