Montag, 22. Juni 2015

Montagstrost-Rosenpost



Hallo liebe Leser,
Über das Wetter wollen wir heute nicht reden, das tun schon genug Andere.
Da reihe ich mich lieber ein in die Fülle der wunderschönen Rosenposts, die ich überall schon lesen konnte, und steuere meinen Beitrag dazu! Denn der Juni, so nass er auch sein möge, ist traditionell unser Rosenmonat, und da gehört es sich, dass ich hier kräftig mitmische!  
Und ich möchte euch ein bisschen ablenken von der Tristesse da draußen vor der Türe!

-----♥♥♥-----

Jedes Jahr denke ich, dass an unserer Natursteinwand noch nie so viel geblüht hat, und in jedem Folgejahr  wird die Rosenfülle noch getoppt, so empfinde ich das.



Wenn man die Terrassentreppe hinunterkommt, geht es schon los, man wird  von den Blüten  bedrängt und umringt, 

und unten ist die kleine Türe schon total überwuchert, zwei Sorten mischen sich zu einer Blütenwolke!





aber auch oben auf der Terrasse haben wir nun Besuch von einer Rambler Rose, die einen betörenden Duft verströmt:



sie wächst bis unter das Glasdach!

Nun habe ich eine kleine Auswahl an Rosen für euch zusammengestellt:





die alle hier im Garten wachsen 



an allen möglichen Stellen, wo genug  Sonne hinkommt.




und von denen ich am Wochenende einige für einen Strauß herein geholt habe


weil die Schafskälte es so wollte :O)






Aber auch andere Blumen blühen so üppig und schön, dass ich sie euch als Collage zusammengestellt habe.
Ich liebe Löwenmäulchen, sie erinnern mich so an den Garten meiner Eltern..


Kompositionen in rosa und pink sind mir im Garten am Liebsten



und finden überall ihren Platz.
Neulich, auf den Gartentagen in Bad Neuenahr, erlebten wir die Ausstellung eines Steinmetzes, der mit seinen Brunnen und Figuren aus Sandstein mein Herz eroberte:
Stilvoll schmückte er seine Wasserbecken mit romantischen Rosen







Und seine Figuren passten so wundervoll dazu


Den Frauenkopf fand ich so wunderschön.




Ist sie nicht wundervoll? 






ja, es gibt viele Begehrlichkeiten auf solch einem Gartenmarkt.
Neu bei uns im Garten ist diese sehr romantische Pfingstrose, bestellt habe ich sie bei der Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin.


Zwei Jahre muss man Geduld haben, bis sie solche Blüten zeigt:





Aber ich wollte immer solch eine stark gefüllte, romantische Sorte haben, und wegen des Regens durfte sie nun in meine Nähe, bevor sie am Stängel verwässert.


Dann hatte ich euch ja noch eine Vorher-Nachher Verwandlung versprochen:
Dieser Rest eines alten Holzregales kam mir gerade recht:
Schon fast dem Sperrmüll anheim gefallen..



wurde das Teil  mit Kreidefarbe in zwei Schichten inklusive Krakelierlack aufgearbeitet:






um nachher prächtig-lässig am Apfelbaum zu lehnen:





und die Farbe Calypso von Anna von Mangoldt Kreidefarben leuchtet so wunderschön im Garten!

Ja, das war mein Beitrag zum verregneten Montag, an dem ich euch in den Sommer entführen wollte; ich hoffe, es hat geklappt und ihr seid frohen Mutes, dass die Sonne bald wieder scheinen wird!
Handarbeiten gibt es demnächst wieder zu sehen.. zum Beispiel, wenn ich diese Teile zu einer Tasche fertig genäht habe:

Stickdatei Kerstin Bremer


Lasst es euch gut gehen, bis bald, 




Samstag, 13. Juni 2015

(Fast) alles beim Alten



Hallo liebe Leser,
habt erstmal herzlichen und lieben Dank für die tröstlichen Worte zum letzten Post!
Wer schon ein Tier verloren hat, weiß, wie sehr man doch sein Herz daran hängt und wie traurig man ist, wenn man es hergeben muss. Aber mittlerweile geht es jetzt besser!
Warum, und weshalb ich den Titel alles beim Alten gewählt habe, erfahrt ihr gleich später!

Ja, es ist fast alles so, wie es immer ist:
♥ die Freitags-Stickdatei, die ich ausprobieren durfte, auch diesmal wieder eine schöne praktische Sache vom Stickbär
die Beauty Bag in zwei Größen, 


eine schöne Stickerei auf der Klappe 


für die Handtasche, die Kurzreise, aber auch für die Aufbewahrung kleiner Karten und anderer Dinge, die man ordentlich haben möchte, da es viele Fächer darin gibt:







Zum allgemeinen Stoffabbau habe ich die Schmetterlingsstoffe aus der Serie Papillon by Kate McRostie von Windham fabrics genommen.


die neue Datei Beauty Bags gibt es ab sofort in zwei Größen beim Stickbär!


Auch weiterhin immer gleich:

♥ die Aufträge, die stetig hereinkommen und genäht werden wollen:


ein neues Inuitkind im Sommer und ein Wichtelinchen, 


ein Spezialwunsch einer lieben Leserin
  
 ein Maiglöckchen Auftrag.. 


 eine Rose, 




und die Liste ist noch lang, auch andere Dinge sind gewünscht. 

♥ wie immer blühen im Garten auch die Rosen und Pfingstrosen in einer Pracht:




♥und wie immer dekoriere ich im Gartenhäuschen gerne vor mich hin:

mit gehäkelten Medusen, die mir eine Freundin liebenswürdigerweise gemacht hat:


 und die zarten Seepferdchen, die ich von Artemanocreativ erworben habe:





So, aber was ist denn nun anders?
Tja, kaum waren wenige Tage vorbei, an denen Benji tot war, kam der nächste Kater vorbei marschiert!
Mir laufen die Tiere ja seit 28 Jahren zu!
Ein dicker, schwerer, flauschiger, sehr süßer, aber recht wilder und leider  auch unerzogener Kerl, der sich mit allen Mitteln (Schnurren, Köpfchen reiben, Mäuse vor die Türe legen etc) hier einquartieren möchte!





Er kommt hierher, angesichts der Hitze "wirft" er sich hechelnd auf die Terrasse,  




Und bezirzt uns mit seinem treuen Blick. 




Wo ist das Problem, fragt ihr euch sicherlich?
Naja, er scheint jemandem zu gehören; ich konnte es noch nicht ausfindig machen, denn die Tätowierung ist so verschwommen und ans Ohr lässt er uns nicht gern ran.
Er ist wild und ungestüm, springt auf Tisch und Küchentresen, und ich muss ihn mit etwas Trockenfutter draußen halten..;O)
Er schmust nicht gern und mag zu viel Nähe nicht.
Aber ganz ehrlich: es tut so gut, wieder über einen Katzenkopf zu streicheln, ein weiches Fell zu kraulen, ein Tier um sich zu haben, denn damit ist es fast wie immer! Alles beim Alten, man guckt morgens, ob der Kater da ist! 
:O)
Ob wir ihn richtig zu uns nehmen? Ich weiß es nicht, ich mag eigentlich nicht, denn es geht mir alles zu schnell und ich wollte einfach mal "frei" sein. 
Aber da ich so ein Katzenfan bin, ist es so schwer, sich zu entscheiden.. 
Vorerst ist er unser Terrassenkater!
Kommt Zeit, kommt Rat, oder? 

was ich die vergangene Woche sonst noch gewerkelt habe, zeige ich euch schon ganz bald: 
nämlich aus Alt mach Neu:



Bis ganz bald also, ein schönes Wochenende und ganz viele liebe Grüße,