Freitag, 30. Oktober 2015

Herzensangelegenheiten




Sodele, liebe Leser, 
bevor der Oktober sich verabschiedet, möchte ich euch doch eine Portion Herzen hier verteilen, denn eure lieben Kommentare haben mich so gefreut; natürlich wird der Blog weiter bestehen, ich habe nicht vor, aufzuhören, oh nein, ganz bestimmt nicht.
Manche Dinge verändern sich einfach und dann nehmen persönliche Belange und familiäre Themen einfach einen großen Raum ein, den man vorher so nicht absehen konnte.
Umso mehr hat es mich gefreut und berührt, wie viele mir privat geschrieben haben, dass sie es gut verstehen, wenn man nicht immer in allen Bereichen präsent sein kann, die Spitze des Eisbergs ist diese Öffentlichkeit hier, aber was Viele nicht wissen, ist,  dass ich doch eine immense private Korrespondenz und Telefonkontakte habe. 
All das kostet viel Zeit, dabei muss ich nähen und produzieren, was nicht immer jeder versteht.
♥♥ ♥♥♥♥
Mit einigermaßen großem Stolz kann ich nun  verkünden, das beide Kinder  in ihren Studienorten Zimmer gefunden haben und mit unserer Hilfe umgezogen sind, es waren sicherlich Kraftakte auf allen Ebenen, denn Wohnraum für Studenten ist extrem knapp und die Preise dafür einfach nur unverschämt.
Aber nun ist es soweit, wir sind alleine Zuhause, was für ein komisches Gefühl; dennoch wird mir überhaupt nicht langweilig, denn ich habe über alle Maßen zu tun, dazu haben wir noch einen wunderschönen Urlaub in Südfrankreich verbracht, von dem ich euch noch Bilder zeigen möchte. 
Aber für heute gibt eine Portion Herzen für euch zum Freuen, denn ich habe wie üblich wieder gestickt, zwar hätte ich einen Post darüber schon letzten Freitag online haben wollen, aber die Technik hat hier versagt, es gab einfach keinen post und der Text war dann auch komplett weg. 
Nun hole ich das nach, ich bin sicher, es freut und inspiriert euch auch eine Woche später noch!
♥♥ ♥♥♥♥

Schaut mal die schönen Herzen, die man in der Maschine sticken kann, sind die nicht allerliebst? 



So zügig sind die gemacht, auch die Sterne, von Hand würde das viel länger dauern. 





Diese schöne Datei, bei der alles in der Maschine gestickt wird und hinterher nur noch gewendet und gefüllt wird, gibt es beim Stickbär!

Schaut mal vorbei, eine weitere wunderschöne Kreuzstichdatei mit nordischen Wintermotiven gibt es ab heute!

Nordish Cross Stitch

Diese konnte ich aus zeitlichen Gründen nicht sticken, finde sie aber auch wunderschön. 
♥♥ ♥♥♥♥

Wie schon erwähnt, haben wir eine wunderbare Woche im südlichen Luberon Gebirge in der Provence verbracht, einen ersten kleinen Eindruck gibt es schon mal hier, vom Handy, denn die anderen Bilder muss ich erst noch sortieren.
Es sind ca 1400 Stück, es gab einfach so viele Motive ;O)

Die Unterkunft war sensationell:









ich fühlte mich wie in einem Jeanne d´Arc Living Magazin









das Wetter war perfekt, wir hatten sogar einen sehr warmen, fast heißen  Tag am Mittelmeer in Cassis.





wie gesagt, es sind nur Handybilder, aber wenn ihr Lust habt, nehme ich euch nächstes Mal mit in eine der schönsten Gegenden Frankreichs. 


Für mich heißt es jetzt Endspurt bis zum Herbstmarkt nächste Woche, nähen ohne Pause!

Ab da werde ich  dann endlich wieder mehr Zeit für das Bloggen und  für eure Blogs haben.
Bis dahin drücke ich euch mal virtuell, schön dass ihr immer noch da seid und meinen Blog lest, das tut gut und ist beruhigend. Und ich werde euch auch wieder aufsuchen das ist fest versprochen. Habt ein schönes Wochenende und kommt gut in den November, 
herzlichst, cornelia
♥♥ ♥♥♥♥

Freitag, 2. Oktober 2015

Wenn der Herbst so schön ist...



... und mit solchen herrlichen Sonnentagen kommt, die warmen Farben der Natur so leuchten, dann mag man am Liebsten draußen sein, die Natur genießen, die Wärme noch einmal in sich aufnehmen und alles speichern für die dunklen Tage, die bestimmt auch kommen werden.

Liebe Leser,
 irgendwie will das mit dem Blog und mir nicht mehr so recht funktionieren! Würde ich nicht des Öfteren für Tatjana Probe sticken und sollte daraufhin einen Post verfassen.. ich weiß es auch nicht, .. Diese Trägheit bezüglich des Bloggens dauert nun schon so lange an. 


Und ich kann es mir nicht erklären, dabei hätte ich so viele Bilder, aber oft denke ich darüber nach, ob  ich wirklich alles teilen muss? Wer will es überhaupt noch sehen, war nicht schon alles gezeigt und gesagt? 


Dazu kamen noch heftige Krankheiten innerhalb der Familie und die beginnende Herbstsaison, in der ich nun besonders viel zu Nähen habe und den nächsten Markt vorbereiten muss. 



So einen schönen Blogpost zu schreiben, dauert einfach Zeit, und dann sind ja die anderen Blogs, die ich eigentlich gern lesen möchte, aber wenn dann einfach wichtigere Dinge augenblicklich Vorrang haben???
Wie ist es bei euch?


Seid ihr mit  dem gleichen Elan dabei wie noch vor Jahren? Es ändert sich so Vieles im Leben und die Prioritäten verschieben sich. 
Die Geister, die man mit den sozialen Medien rief, wird man nicht mehr los, viele liebe Kontakte entstehen privat und wollen gepflegt werden, das Handy kann einen ganz schön in Schach halten und das Mailfach möchte auch bearbeitet werden. 


Ehrlich gesagt wird es mir oft zu viel! 
Oft bin ich auf allen möglichen Kanälen gefragt und gefordert, das kann es auch nicht sein.
Dann möchte man auch keinen brüskieren und tut es doch, wenn man sich so wie ich, plötzlich bei Manchen so selten macht!


Schreibt man nichts mehr bei anderen Blogs, werden die Kommentare auch immer spärlicher, wem sollte man das übel nehmen? 
Vielleicht mache ich mir zu allem wie üblich viel zu viele Gedanken!



Allen recht machen kann man es sowieso nicht. 
Soll man sich aus Allem zurückziehen?


Nein, das geht nicht, immerhin habe ich ein kleines Lädchen, das ich mit viel Liebe bestücke und das braucht  eine gewisse Präsenz im Internet.
Und Spaß macht es ja eigentlich auch immer noch!
Also bleibt der Spagat zwischen öffentlichen Medien und privatem Tun, dem realen Leben mit Arbeit und Pflicht und dem Arrangement mit allen social networks.

*****

Aber genug der Grübelei, kommen wir zu den schönen Dingen, die ich heute zeigen möchte!
Verschlafen habe ich es nicht, aber mit einem sehr kranken Tochterkind (zum Glück wieder gesund) habe ich es nicht geschafft zu zeigen, das zauberhafte 
beim Stickbär in mehreren Größen erhältlich.
Es ist so wunderschön, wie ich finde, und ich habe es bewusst in herbstlichen Farben gestickt.





hier in 18x30 .

 Und hier in klein, 13 x 18 als Lavendelduftsäckchen für eine ganz liebe Freundin gestickt..




Die sind so süß und ich bin sicher, es wird noch ein Weihnachtshaus geben, nicht wahr, liebe Tatjana?

Die heutige Datei mit dem schönen Blätterreigen hat mich inspiriert, endlich, nach vielen Jahren, wieder einmal Blätterfeen zu nähen..

kleine Auswahl von Blättern..





und die Verwendung in der Zwergenwelt





Diese kleinen Feen mit ihren wilden Haaren waren vor Jahren sehr beliebt an meinem Stand und nun gibt es ein Revival.
Die Datei Blättertanz gibt es ab heute beim Stickbär hier .

************

Sicher habt ihr auch  schon herbstlich dekoriert, ich für meinen Teil habe mich inspirieren lassen bei einer Gartenausstellung auf Schloß Namedy. 
Schon kurz nach  dem Eingang wurde man von herrlichen Ausstellerständen begrüßt 



und am allerersten Stand verliebte ich mich quasi Hals über Kopf in diese wunderschöne Dame.


Die anmutige Haltung hielt mich gefangen,  und ich konnte nicht umhin, mir diese Büste zu leisten.
Zuhause konnte ich sie auch sofort stilecht dekorieren,


und freue mich jeden Tag an ihr, wenn ich an ihr vorbei gehe.

Überhaupt ist solch eine Ausstellung immer Inspirationsquelle pur, so viele kleine Details können einem Ideen für das eigene Tun geben:
ob es sich um so eine simple Sache wie diese Gläser handelt


oder das Arrangement eines Kranzes




das ich dann für mich Zuhause so umgesetzt habe:



oder andere nette Sachen, die schön fürs Auge sind.



da könnte ich euch noch viel zeigen, aber es wird ZU viel.
Zum Schluß zeige ich euch drei wirklich besondere Blumenkinder, die gerade in den Shop gewandert sind:




Man möge sich nicht wundern, dass diese aufwändigen Blumenkinder etwas höher im Preis sind, aber die viele Zeit, die ich da hinein gesteckt habe und die Tatsache, dass ich seit Langem nur noch unter Daumen-Schmerzen von Hand nähe, möge dies erklären. 

Nun wünsche ich euch ein ganz schönes Wochenende, genießt die Sonne und habt es schön, herzlichste Grüße,
eure Cornelia